Anhalt Ideenreich & Bärenstark

Im Zerbster Schloss
© Schlegel - Stadt Zerbst/Anhalt

Bachfesttage in der Jakobskirche Köthen
© Christian Ratzel

Schloss mit Eulenspiegelturm
© k.A.

Insel Stein im Wörlitzer Park
© Heinz Fräßdorf - Kulturstiftung Dessau-Wörlitz

Muldebrücke und Johannbau Dessau
© k.A. - Investitions- und Marketinggesellschaft Sachsen-Anhalt mbH

Vom Harz bis hin zum Fläming erstreckt sich das Gebiet, welches im Jahre 1212 erstmals mit dem Namen Anhalt bezeichnet wurde. Geprägt ist diese traditionsreiche Region durch ihre reichhaltige Geschichte voll bahnbrechender Errungenschaften aus Kultur, Politik, Rechtswesen, Gartenkunst, Technik und Musik.

Als Fürstentum, späteres Herzogtum und deutscher Kleinstaat existierte das Land Anhalt bis zum Jahr 1918. Das Gebiet der Evangelischen Landeskirche Anhalts ist nahezu identisch mit dem ehemaligen Fürstentum. Heute ist Anhalt Teil des Bundeslandes Sachsen-Anhalt und in dessen Namen fest verankert.

Weitere Informationen & Kontakt

WelterbeRegion Anhalt-Dessau-Wittenberg e.V.
Neustraße 13
06886 Lutherstadt Wittenberg

Tel.  03491 - 402610

info@anhalt-dessau-wittenberg.de
www.anhalt-dessau-wittenberg.de


Mehr Informationen im Internet

Anhaltische Landschaft e.V.
Evangelische Landeskirche Anhalts

Städte in Anhalt entdecken

Besuchen Sie die ehemaligen Residenzstädte Anhalts, nutzen Sie das reiche kulturelle Angebot, folgen Sie den Spuren bedeutender Persönlichkeiten und erkunden Sie die vielfältige Landschaft!

Anhalt hat Persönlichkeit

Das Ideenreich Anhalt steht für Aufklärung, Moderne und Reformation. Hier komponierte Johann Sebastian Bach, Martin Gropius entwarf und Fürst Franz schuf sein Gartenreich. In Zerbst lebte die spätere Russische Zarin Katharina die Große. Zu entdecken sind die Lebensgeschichten dieser und vieler weiterer Persönlichkeiten, die in Anhalt lebten und wirkten.

Anhaltische Errungenschaften

Die Region Anhalt gilt als die Wiege der Homöopathie, die Ornithologie nahm hier ihren Anfang und mit dem Sachsenspiegel trat in Reppichau die wichtigste hochmittelalterliche Rechtssammlung in Kraft. Das erste Ganzmetallflugzeug der Welt wurde in den Junkerswerken produziert und Johann Sebastian Bach komponierte in Köthen die Brandenburgischen Konzerte.

 

Machen Sie sich auf den Weg in die Kernregion der deutschen Geschichte und wandeln Sie auf den Spuren der Reformation, Aufklärung und Moderne - entdecken Sie die Vielfalt Anhalts!

 


Veranstaltungshöhepunkte in Anhalt

 

Auf kulinarischer Reise durch Anhalt

Die Region Anhalt ist nicht nur geprägt durch ihre reichhaltige Geschichte voll bahnbrechender Errungenschaften aus Kultur, Politik, Rechtswesen, Gartenkunst, Technik und Musik. Auch die kulinarischen Angebote aus Anhalt sind vielfältig: Gaststätten, Bauernhöfe und Hofläden, Brauereien, Bäckereien, Regionalläden oder Kaffeeröstereien laden zu einem Besuch ein. In den Tourist-Informationen im Anhaltland erhalten Sie Tipps für kulinarische Ausflüge oder sogar das eine oder andere kulinarische Souvenir. Und viele gastronomische Einrichtungen legen bei der Zubereitung ihrer Gerichte besonderen Wert auf die Verwendung regionaler Erzeugnisse. Gehen Sie mit uns auf eine kulinarische Reise durch Anhalt!

Hofläden und Handel mit regionalen kulinarischen Erzeugnissen

 

gastronomische Einrichtungen, die bei der Zubereitung ihrer Gerichte besonderen Wert auf die Verwendung regionaler Erzeugnisse legen

 

Kulinarische Beratung in den Tourist-Informationen Anhalts

 

Das Reformationsjubiläum Luther 2017

Anhalt und die Reformation

Unweit von Anhalt schlug Martin Luther 1517 in Wittenberg seine 95 Thesen an die Tür der Schlosskirche und legte damit den Grundstein für die Entstehung der evangelischen Kirche. Anlässlich des 500. Jahrestages dieses denkwürdigen Ereignisses wird im Jahr 2017 das Reformationsjubiläum an den Wirkungsorten Luthers gefeiert.

In Anhalt wandte man sich zu Luthers Zeiten bald der neuen Protestantischen Kirche zu. Dies mag an der Nähe Wittenbergs gelegen haben, vielleicht aber auch an den wirtschaftlichen Nöten der Fürsten von Anhalt. Lange hielt es sie jedoch nicht beim Luthertum. Kurz vor 1600 wurde Anhalt ein zweites Mal reformiert und wandte sich dem calvinistischen Glauben zu. Dieses schlug sich auch in der Gestaltung der Sakralbauten nieder, denn die Calvinisten lehnten Altäre und Bildwerk ab und so wurden die Kirchen leergeräumt. Daher unterscheiden sich die Kirchen Anhalts stark von jenen katholisch geprägter Gebiete, wie beispielsweise den Kirchen in Bayern. Erst im 19. Jahrhundert vereinigten sich die calvinistische und die lutherische Kirche und bildeten die heutige Evangelische Landeskirche Anhalts.


 


 

Reformationsjubiläum 2017 e.V.

Neustraße 10b
06886 Lutherstadt Wittenberg

Telefon: 03491 – 64 34 600

info@r2017.org
www.r2017.org

 

 

 


 

Sehenswürdigkeiten in Anhalt

Mit der App spielend durch die
WelterbeRegion
Anhalt • Dessau • Wittenberg

Auf 4 Touren lernen Sie in unserer kostenlosen App auf spielerische Art und Weise mehr als 40 Persönlichkeiten kennen und entdecken über 30 Sehenswürdigkeiten in 18 Orten |  mehr erfahren »

 
 
 

Unterkünfte Online buchen


Anreise | Abreise


- +

- +
  

Mit Ihrer Buchung über unsere Webseite können Sie die durch Ihre An- und Abreise entstehenden Emissionen ausgleichen und unterstützen regionale Umweltprojekte.