Aktiv in der Natur Radfahren, Wandern, Reiten, Wassersport

Radler in der Elbaue
© k.A. - Ringhotel zum Stein, Wörlitz

Paddeln auf der Elbe
© Marit Schaller - WelterbeRegion Anhalt-Dessau-Wittenberg

Reiten in der WelterbeRegion
© k.A.

Auf dem Mulderadweg zwischen Nischitz und Thallwitz
© Veronika Pumpat - WelterbeRegion Anhalt-Dessau-Wittenberg e.V.

Radeln auf der Kohle|Dampf|Licht - Radroute
© Thomas Klitzsch

Die Region Anhalt-Dessau-Wittenberg bietet alles für einen perfekten Aktivurlaub. Kilometerlange Wege durch idyllische Wälder, über blühende Wiesen und entlang kleiner Bäche und großer Flüsse versprechen allerlei Abwechslung. Ein dichtes Netz an internationalen und regionalen Rad- und Wanderwegen verbindet die touristischen Höhepunkte der Region miteinander. Die Seen und Flüsse bieten beste Voraussetzungen für zahlreiche Wasseraktivitäten. Aber auch hoch zu Ross oder im Planwagen lässt sich die Gegend wunderbar entdecken.

Egal ob Klettern, Golfen, Kegeln oder Skaten hier wird jeder etwas Passendes finden. Entfliehen Sie dem Alltag und erkunden Sie die Region Anhalt-Dessau-Wittenberg ganz individuell, auf Ihre eigene Weise!

Downloads

» Rad- und Wanderwegekarte
    pdf, 1.2 MB

Weitere Informationen & Kontakt

WelterbeRegion Anhalt-Dessau-Wittenberg e.V.
Neustraße 13
06886 Lutherstadt Wittenberg

Tel.  +49 (0) 3491 / 40 26 10
Fax. +49 (0) 3491 / 40 58 57

info@anhalt-dessau-wittenberg.de
www.anhalt-dessau-wittenberg.de

Radfahren

Erfahren Sie die WelterbeRegion

Die Natur- und Kulturschätze der WelterbeRegion lassen sich hervorragend mit dem Fahrrad entdecken. Auf einer Länge von ca. 700 km verbindet ein dichtes Netz unterschiedlicher Radwege die touristischen Höhepunkte dieser Region, wie die vier von der UNESCO-Kommission ausgezeichneten Stätten: Die Luthergedenkstätten in Wittenberg, das Bauhaus und die Meisterhäuser in Dessau-Roßlau, das Gartenreich Dessau-Wörlitz und das Biosphärenreservat Mittelelbe. Viele überregional bekannte Radwege, wie der Elberadweg als beliebtester deutscher Radweg, wie auch der Europaradweg R1, der Saaleradweg und der Radweg Berlin-Leipzig führen durch die Region. Die zahlreichen Kreuzungspunkte von lokalen und überregionalen Radwegen, ermöglichen es auch verstecktere Sehenswürdigkeiten gut zu erreichen.

Themenrouten durch das Gartenreich

Wer sich für die Gärten des Fürsten Franz, die Schlösser der anhaltischen Fürsten, die Zeugnisse der Moderne oder die Meilensteine der Industriegeschichte interessiert, dem bieten Themenrouten und Radrundwege die Möglichkeit, in einen ganz bestimmten Teil der Geschichte einzutauchen.

Wandern & Pilgern

Per Pedes durch die WelterbeRegion

Die WelterbeRegion ist eine einzige Oase für Wanderer und bietet eine Vielzahl an idealen Wandergebieten. Ob Naturpark, Biosphärenreservat oder Heidelandschaft - sie alle bestechen durch kilometerlange Wege voller Abwechslung. Zu Fuß lässt sich die Region am sinnlichsten erleben. Die frische Luft, die Stille – nur unterbrochen durch Vogelgesang und das leise Plätschern versteckter Bachläufe und dann unverhofft Kulturstätten von Weltrang, wie das Dessau-Wörlitzer Gartenreich.


Mitten durch die Region schlängelt sich von Halle (Saale) kommend der Europawanderweg E11 (Den Haag – Masuren) durch das südliche Anhalt, vorbei am Luisium in Dessau, entlang der Wörlitzer Anlagen zur Elbe. Nach deren Überquerung geht es von Coswig (Anhalt) weiter durch den Naturpark Fläming Richtung Potsdam.


Die „Heide-Biber-Tour“ im Naturpark Dübener Heide verspricht Qualitätswandern samt tierischer Unterhaltung.

 


 

Biosphärenreservat Mittelelbe UNESCO-Schutzgebiet seit 1979

Das Biosphärenreservat Mittelelbe ist eines der ältesten Biosphärenreservate Deutschlands. Die Elbe als drittgrößter Strom in Deutschland steht hier als mäandrierendes Band im Zentrum des Biosphärenreservates. Naturbelassene Flussläufe inmitten regelmäßig überfluteter, fruchtbarer Auen sind in Mitteleuropa selten geworden. Erlebbar ist dies hier an der Elbe, wo sich die letzten zusammenhängenden Auenwaldkomplexe Mitteleuropas erstrecken.

Landschaftspark Goitzsche Spaß und Erholung für die ganze Familie

Wo sich einst Bagger in die Erde gruben und Braunkohle zu Tage förderten, erstreckt sich heute der Landschaftspark Goitzsche mit einem breiten Angebot für Wassersportler, Erholungssuchende, Naturliebhaber und aktive Gäste. Ob Tagesausflug oder Jahresurlaub - die Goitzsche bietet viele Möglichkeiten. Der große Goitzschesee vor den Toren der Stadt Bitterfeld gelegen ist ein landschaftliches Juwel und wartet nur darauf entdeckt zu werden.

Naturpark Dübener Heide

Die Dübener Heide südlich von Lutherstadt Wittenberg und nördlich von Leipzig gelegen, ist eingebettet in die natürliche Flusslandschaft zwischen Mulde und Elbe. Sie ist das größte Mischwaldgebiet Mitteldeutschlands und wurde 1992 zum Naturpark erklärt. Zahlreiche Wanderwege und Naturlehrpfade führen durch die schönen Heidewälder und Moorlandschaften. Es geht vorbei an kleinen Waldseen, romantischen Lichtungen und beschaulichen Orten.

Naturpark Fläming

Die nördlichste Erhebung Deutschlands vor dem Meer ist der waldreiche Fläming mit Hügeln bis zu 200 Meter ü. NN. Ausgedehnte Laub- und Kiefernwälder, versteckte Dörfer, umgeben von fruchtbaren Wiesen und Äckern, verleihen dem Fläming seinen ureigenen Charakter. Eingebettet zwischen der Elbe und dem Hohen Fläming in Brandenburg liegt der Naturpark Fläming/Sachsen-Anhalt. Tonnenschwere Findlinge und feuchte Wiesen zeugen von der letzten Eiszeit.

Naturpark Unteres Saaletal

Das Gebiet des Unteren Saaletales ist wegen seiner landschaftlichen Schönheiten und Naturschätze bereits seit 1961 als Landschaftsschutzgebiet ausgewiesen. Mit seinen Auenlandschaften und den vielfältig geformten Seitentälern und Felsenhängen bietet der Flusslauf schon seit jeher Naturforschern und Künstlern Anregung und Inspiration. Eine Vielzahl an geschützten Tier- und Pflanzenarten sind hier beheimatet und es gibt zahlreiche Kulturdenkmale zu entdecken.

Wassersportaktivitäten

Unterwegs im kühlen Nass

Seen, Teiche, Flüsse – die Region hat viel Wasser zu bieten. Beste Voraussetzungen also für Sportbegeisterte, die das kühle Nass lieben. Sowohl die Elbe, Saale und Mulde als auch die idyllisch gelegenen Seen wie die Goitzsche, der Muldestausee, der Gremminer See, der Gröberner See, der Bergwitzsee und der Edderitzer See bieten vielfältige Möglichkeiten, sich aktiv zu erholen.

 

 


 

Wakepark an der Goitzsche

Egal ob mit oder ohne Erfahrung - im Wakepark an der Goitzsche kann sich jeder im Wakeboarden oder Wasserskifahren versuchen.

Paddeltouren auf der Elbe

Entdecken Sie das Biosphärenreservat Mittelelbe vom Wasser aus und sehen Sie die unvergleichliche Landschaft aus einem neuen Blickwinkel.

Bootsshop-Skipper Leinen los für die »MS Reudnitz«

Die "MS Reudnitz" wurde 1890 in Groningen (Holland) ursprünglich für Fahrten auf den holländischen Wattenmeeren gebaut. Sie war bis 1968 noch unter Fahrt, brannte 1972 vollständig aus und wurde in den Folgejahren im Stil einer holländischen Staatsjacht des 18. Jahrhunderts restauriert. Seit 1991 befindet sich die "MS Reudnitz" in Deutschland, wo es eine moderne Ausstattung erhielt und unter anderem als Wohnschiff diente. Nach der Überführung des Schiffes von der Ostsee hier auf den Goitzschesee bei Bitterf …

Fahrgastschiff »Saalefee«

Gehen Sie an Bord und genießen Sie die mannigfaltige Fauna und Flora, welche die Auenwälder entlang des Flusslaufes zu bieten haben! Die Besatzung der MS „Saalefee“ lädt Sie von März bis Oktober zu Kaffee-, Schleusen-, Ausflugs-, Schlemmer- und Mondscheinfahrten durch das romantische Saaletal ein. Für gastronomische Betreuung an Bord ist bestens gesorgt.

Fahrgastschiff MS Vineta

Das Fahrgastschiff "MS Vineta" lädt zu einer Fahrt über die Goitzsche ein. Das Schiff bietet Platz für 120 Passagiere und ein großzügiges Raumangebot mit Tanz- und Aktionsflächen.

Reiten

Hoch zu Ross oder per Kutsche durch reizvolle Landschaften

Saftig grüne Wälder, hügelige Weiten und idyllische Auen bieten optimale Voraussetzungen für Ausritte und Kremserfahrten. Für Kinder und Jugendliche, die ohne Eltern einen zünftigen Urlaub machen möchten, bieten mehrere Reiterhöfe und Ferienanlagen betreute Reiterferien an. Bei einigen Vermietern ist der Hund nicht nur „erlaubt“, sondern wird als vierbeiniger Gast ebenso herzlich Willkommen geheißen wie der zweibeinige.

 

 


 

Fürst-Franz-Gedächtnisschleppjagd

Die Schleppjagd knüpft an die große Tradition der Jagd in Anhalt an. Fürst Franz von Anhalt-Dessau (1740-1817) galt seinerzeit als einer der vortrefflichsten Reiter. Die Jagd war sein sorgsam gehütetes fürstliches Privileg.
Seit 2003 führt der Anhaltische Reit- und Fahrverein Wörlitzer Winkel e. V. alljährlich im Oktober seine Fürst-Franz-Gedächtnisschleppjagd durch. Die Schirmherrschaft für die Jagd hat Edda Darboven, geborene Prinzessin von Anhalt übernommen.
Die Jagdstrecke verläuft etwa 30 Kilometer durch die malerische Wörlitzer Elbaue. Die Jagd wird begleitet von den Usedomer Jagdhornbläsern. Das Cureé (Belohnung der Hunde) findet an der Luisenklippe statt. Die nicht reitenden Teilnehmer können die Jagd in Kremsern oder Kutschen begleiten.

Mehr lesen »

Mit der App spielend durch die
WelterbeRegion
Anhalt • Dessau • Wittenberg

Auf 4 Touren lernen Sie in unserer kostenlosen App auf spielerische Art und Weise mehr als 40 Persönlichkeiten kennen und entdecken über 30 Sehenswürdigkeiten in 18 Orten |  mehr erfahren »

 
 
 

Unterkünfte Online buchen


Anreise | Abreise


- +

- +
  

Mit Ihrer Buchung über unsere Webseite können Sie die durch Ihre An- und Abreise entstehenden Emissionen ausgleichen und unterstützen regionale Umweltprojekte.