Städte & Landschaften

Entdecken Sie die WelterbeRegion

Entdecken Sie Land und Leute in einer einzigartigen Region im Herzen Deutschlands. Eine Region reich an Geschichte und UNESCO-Welterbe in einer eindrucksvollen Landschaft.

Ob für ein Wochenende oder auf einer ausgedehnten Reise – ein Besuch in der WelterbeRegion Anhalt-Dessau-Wittenberg ist ein bleibendes Erlebnis, bei dem Sie den ganz eigenen, unverwechselbaren Charme einer Region spüren, in der sich Tradition und Moderne auf besondere Weise verbinden.

Gehen Sie auf Entdeckungsreise durch 15 eindrucksvolle Städte und 5 atemberaubende Landschaften  in der WelterbeRegion.

Städte 

Image
Fähre in Aken (Elbe)

Aken (Elbe)

Aken ist der ideale Ausgangspunkt für einen kulturellen Tagesausflug in das Umland. Aken am Südufer der mittleren Elbe, liegt ca. acht Kilometer westlich von Dessau-Roßlau in einer außergewöhnlichen Auenlandschaft innerhalb des Biosphärenreservates Mittelelbe. Hier können Sie auf Rad- und Wanderwegen direkt entlang der Elbe die unberührte Natur erleben und am Flussstrand mit Ihren Liebsten einen einmaligen Sonnenuntergang erleben.

» weiterlesen
Image
Schloss Annaburg-Prettin

Annaburg-Prettin

Reizvoll umrahmt von der Elbe-Elster-Niederung und der waldreichen Annaburger Heide, liegt die kleine Stadt Annaburg, etwa 35 km südöstlich von der Lutherstadt Wittenberg entfernt. Sie ist die östlichste Stadt Sachsen-Anhalts. Den Besucher erwartet hier das große Renaissanceschloss Annaburg aus dem 16. Jahrhundert, der imposante Marktplatz mit seinen sehenswerten Fachwerkhäusern, das Porzellaneum und noch vieles mehr.

» weiterlesen
Image
Blick auf das Schloss Bernburg an der Saale

Bernburg (Saale)

Die ehemalige Residenzstadt der Fürsten zu Anhalt-Bernburg liegt mitten im Herzen Sachsen-Anhalts im Naturpark "Unteres Saaletal", etwa 45 km von der Bauhausstadt Dessau-Roßlau entfernt. Malerisch thront das Bernburger Schloss, die „Krone Anhalts“, am Ufer der Saale. Sie erwartet eine wundervolle Altstadt voll imposanter Gebäude und historischer Geschichten, gepaart mit einem lebendigen Stadtleben und einer Vielfalt von Kultur- und Freizeitangeboten.

» weiterlesen
Image
Bitterfelder Bogen

Bitterfeld-Wolfen

Die Stadt Bitterfeld-Wolfen, eine der größten Städte Sachsen-Anhalts, liegt inmitten des Landschaftsparks Goitzsche etwa 30 km von der Bauhausstadt Dessau-Roßlau entfernt. Doch wer jetzt Abraumbagger und Kohle vermutet, der irrt. Heutzutage wird die Stadt nun nicht mehr vom schwarzen Gold, sondern vom nassen Element des Wassers geprägt. Und so treffen Besucher nicht auf Ruß und Lärm, sondern auf Badestrände und Liegestühle.

» weiterlesen
Image
das Coswiger Schloss an der Elbe

Coswig (Anhalt)

Reizvoll an der Elbe etwa 15 km westlich der Lutherstadt Wittenberg gelegen und nur durch den Fluss vom gegenüberliegenden Dessau – Wörlitzer Gartenreich getrennt, befindet sich die historische Stadt Coswig (Anhalt). Mit ihren Sehenswürdigkeiten und der sie umgebenen malerischen Elbniederung bietet sie einiges, um auf Entdeckungsreise zu gehen und verspricht Naturfreunden und Kulturreisenden gleichermaßen einen lohnenden Besuch.

» weiterlesen
Image
Blick über die Muldebrücke auf den Dessauer Johannbau

Dessau-Roßlau

Die Doppelstadt Dessau-Roßlau liegt 35 km entfernt von Wittenberg am Rande des UNESCO-Biosphärenreservats Mittelelbe, eingebettet in die Flusslandschaften von Mulde und Elbe mit ihren üppigen Wäldern und Wiesen. Auch die UNESCO-Weltkulturerbestätten Bauhaus, Meisterhäuser und das Gartenreich Dessau-Wörlitz befinden sich in Dessau-Roßlau. So lässt die Stadt und ihre Umgebung für Kultur- und Naturfreunde kaum Wünsche offen.

» weiterlesen
Image
Roter Turm Pouch

Gemeinde Muldestausee

Eingebettet in den Naturpark Dübener Heide, 35 km südlich von der Lutherstadt Wittenberg entfernt, liegt die Gemeinde Muldestausee. Die Region, einstmals verpönt durch den Braunkohleabbau und seine Folgen für Natur und Mensch, bietet heute rund um den Muldestausee und den Großen Goitzschesee eine Freizeitlandschaft mit einem ganz eigenen Reiz. Die Gemeinde Muldestausee ist ein guter Ausgangspunkt um auf Ausflügen die WelterbeRegion Anhalt-Dessau-Wittenberg zu entdecken.

» weiterlesen
Image
Luftbild Stadt Gräfenhainichen

Gräfenhainichen

Gräfenhainichen am Rande der Dübener Heide, etwa 25 km südlich von der Lutherstadt Wittenberg und der Bauhausstadt Dessau-Roßlau gelegen, ist die Geburtsstadt des bedeutenden evangelischen Kirchenliederdichters Paul Gerhardt. Während man in Gräfenhainichen auf den Spuren des großen Dichters wandeln kann, ist im nahen Ferropolis, auf einer Halbinsel inmitten des Gremminer Sees, der Puls des Industriezeitalters spürbar.

» weiterlesen
Image
Stadt Kemberg

Kemberg

Die Stadt Kemberg, 16 km südlich von der Lutherstadt Wittenberg gelegen, stellt den nördlichen Eingang zum Naturpark Dübener Heide dar. Höhepunkt der schönen Altstadt Kembergs ist die Kirche St. Marien, deren 86 Meter hoher Turm zu den Hauptwerken neugotischer Kirchenarchitektur in Sachsen-Anhalt zählt. Mit dem nahen Bergwitzsee und der Dübener Heide bietet Kemberg darüber hinaus auch eine reizvolle Umgebung, die darauf wartet entdeckt zu werden.

» weiterlesen
Image
Stadtansicht Köthen

Köthen (Anhalt)

Mitten im Herzen Anhalts gelegen und keine 25 km von der Bauhausstadt Dessau entfernt, wartet die einstige Residenz der Fürsten und Herzöge der Köthener Linie entdeckt zu werden. Viele Sehenswürdigkeiten zeugen von einer reichen Geschichte: von Johann Sebastian Bach bis zur Fruchtbringenden Gesellschaft. Die von weither sichtbaren Zwillingstürme der im Jahre 1400 errichteten Jakobskirche laden in die liebevoll sanierte Altstadt zum Flanieren und Erkunden ein.

» weiterlesen
Image
Schlosskirche Lutherstadt Wittenberg

Lutherstadt Wittenberg

Ein Besuch der Lutherstadt Wittenberg, von Mittelelbe und Fläming umrahmt, bedeutet Weltgeschichte hautnah zu erleben. Bis heute wird die Stadt durch ihren berühmtesten Bewohner geprägt. Dr. Martin Luther verhalf Wittenberg mit seinem Thesenanschlag im Jahre 1517 zu Weltruhm. Das Lutherhaus, die Schlosskirche Allerheiligen mit der berühmten Thesentür und viele weitere Wirkungsstätten der Reformatoren bewahren den Geist dieser Zeit.

» weiterlesen
Image
Schloss Oranienbaum

Oranienbaum

Das Städtchen Oranienbaum liegt nur 13 km östlich der Bauhausstadt Dessau im Biosphärenreservat Mittelelbe. Ursprünglich ein kleines Fleckchen in Anhalt namens Nischwitz, wurde es durch die Fürstin Henriette Catharina von Oranien-Nassau zu dem, was es bis heute noch ist: Ein einzigartiges Kleinod niederländischer Barockbaukunst mitten in Deutschland, bestehend aus einem wunderbaren Ensemble aus Stadt, Schloss und Park.

» weiterlesen
Image
Gondelfahrt auf dem Wörlitzer See

Wörlitz

Das reizende kleine Städtchen Wörlitz nur etwa 10 km Luftlinie von der Lutherstadt Wittenberg entfernt, im Biosphärenreservat Mittelelbe gelegen, kann auf eine mehr als 1000jährige Geschichte zurückblicken. Zu Berühmtheit gelangte es in der zweiten Hälfte des 18. Jahrhunderts durch einen der frühesten und schönsten englischen Landschaftsparks Kontinentaleuropas. In unmittelbarer Nachbarschaft zum Ort liegt das Herzstück dieses unter Schutz der UNESCO stehenden Gartenreiches Dessau-Wörlitz.

» weiterlesen
Image
Frau im Kostüm von Katharina der Großen sitz an einer langen Tafel im Schloss Zerbst

Zerbst/Anhalt

Zwischen Elbe und Fläming gelegen, etwa 20 km von der Bauhausstadt Dessau-Roßlau entfernt, blickt Zerbst auf eine 1000jährige bewegte Geschichte zurück. In der ersten reformierten Stadt Anhalts wuchs Prinzessin Sophie Auguste Friederike von Anhalt-Zerbst, die spätere „Katharina die Große“, im Schutze imposanter Schlossmauern auf und der damalige Hofkapellmeister Johann Friedrich Fasch verhalf der Stadt auch musikalisch zu Ruhm und Ehre.

» weiterlesen

Landschaften

Image
Luftaufnahme Goitzschesee

Goitzsche Seeregion

Wo sich einst Bagger in die Erde gruben und Braunkohle zu Tage förderten, erstreckt sich heute die Goitzsche Seeregion mit einem breiten Angebot für Wassersportler, Erholungssuchende, Naturliebhaber und aktive Gäste.

» weiterlesen