Europaradweg R1

Harz.Anhalt.Wittenberg.Fläming
Image
Radfahrer am Marktplatz Wittenberg

Die einheitliche Ausschilderung gilt als gut bis sehr gut. Der R1 ist in Deutschland identisch mit der D-Route 3 und verläuft zudem durch ganz Sachsen-Anhalt übereinstimmend mit dem Radweg Deutsche Einheit und der Oranierroute sowie streckenweise auch mit weiteren Rad- und Wanderwegen. Darunter der Harzrundweg, Elberadweg, Radweg Berlin-Leipzig oder Lutherweg, die zu Variationen und Erkundungen abseits der Hauptroute anregen.

Image
Handbuch R1

Sehenswertes entlang der Route

Image
Blick auf das Schloss Bernburg an der Saale

Bernburg (Saale)

Die ehemalige Residenzstadt der Fürsten zu Anhalt-Bernburg liegt mitten im Herzen Sachsen-Anhalts im Naturpark "Unteres Saaletal", etwa 45 km von der Bauhausstadt Dessau-Roßlau entfernt. Malerisch thront das Bernburger Schloss, die „Krone Anhalts“, am Ufer der Saale. Sie erwartet eine wundervolle Altstadt voll imposanter Gebäude und historischer Geschichten, gepaart mit einem lebendigen Stadtleben und einer Vielfalt von Kultur- und Freizeitangeboten.

» weiterlesen
Image
Stadtansicht Köthen

Köthen (Anhalt)

Mitten im Herzen Anhalts gelegen und keine 25 km von der Bauhausstadt Dessau entfernt, wartet die einstige Residenz der Fürsten und Herzöge der Köthener Linie entdeckt zu werden. Viele Sehenswürdigkeiten zeugen von einer reichen Geschichte: von Johann Sebastian Bach bis zur Fruchtbringenden Gesellschaft. Die von weither sichtbaren Zwillingstürme der im Jahre 1400 errichteten Jakobskirche laden in die liebevoll sanierte Altstadt zum Flanieren und Erkunden ein.

» weiterlesen
Image
Fähre in Aken (Elbe)

Aken (Elbe)

Aken ist der ideale Ausgangspunkt für einen kulturellen Tagesausflug in das Umland. Aken am Südufer der mittleren Elbe, liegt ca. acht Kilometer westlich von Dessau-Roßlau in einer außergewöhnlichen Auenlandschaft innerhalb des Biosphärenreservates Mittelelbe. Hier können Sie auf Rad- und Wanderwegen direkt entlang der Elbe die unberührte Natur erleben und am Flussstrand mit Ihren Liebsten einen einmaligen Sonnenuntergang erleben.

» weiterlesen
Image
Blick über die Muldebrücke auf den Dessauer Johannbau

Dessau-Roßlau

Die Doppelstadt Dessau-Roßlau liegt 35 km entfernt von Wittenberg am Rande des UNESCO-Biosphärenreservats Mittelelbe, eingebettet in die Flusslandschaften von Mulde und Elbe mit ihren üppigen Wäldern und Wiesen. Auch die UNESCO-Weltkulturerbestätten Bauhaus, Meisterhäuser und das Gartenreich Dessau-Wörlitz befinden sich in Dessau-Roßlau. So lässt die Stadt und ihre Umgebung für Kultur- und Naturfreunde kaum Wünsche offen.

» weiterlesen
Image
Gondelfahrt auf dem Wörlitzer See

Wörlitz

Das reizende kleine Städtchen Wörlitz nur etwa 10 km Luftlinie von der Lutherstadt Wittenberg entfernt, im Biosphärenreservat Mittelelbe gelegen, kann auf eine mehr als 1000jährige Geschichte zurückblicken. Zu Berühmtheit gelangte es in der zweiten Hälfte des 18. Jahrhunderts durch einen der frühesten und schönsten englischen Landschaftsparks Kontinentaleuropas. In unmittelbarer Nachbarschaft zum Ort liegt das Herzstück dieses unter Schutz der UNESCO stehenden Gartenreiches Dessau-Wörlitz.

» weiterlesen
Image
Schloss Oranienbaum

Oranienbaum

Das Städtchen Oranienbaum liegt nur 13 km östlich der Bauhausstadt Dessau im Biosphärenreservat Mittelelbe. Ursprünglich ein kleines Fleckchen in Anhalt namens Nischwitz, wurde es durch die Fürstin Henriette Catharina von Oranien-Nassau zu dem, was es bis heute noch ist: Ein einzigartiges Kleinod niederländischer Barockbaukunst mitten in Deutschland, bestehend aus einem wunderbaren Ensemble aus Stadt, Schloss und Park.

» weiterlesen
Image
Schlosskirche Lutherstadt Wittenberg

Lutherstadt Wittenberg

Ein Besuch der Lutherstadt Wittenberg, von Mittelelbe und Fläming umrahmt, bedeutet Weltgeschichte hautnah zu erleben. Bis heute wird die Stadt durch ihren berühmtesten Bewohner geprägt. Dr. Martin Luther verhalf Wittenberg mit seinem Thesenanschlag im Jahre 1517 zu Weltruhm. Das Lutherhaus, die Schlosskirche Allerheiligen mit der berühmten Thesentür und viele weitere Wirkungsstätten der Reformatoren bewahren den Geist dieser Zeit.

» weiterlesen

Naturhighlights entlang der Route

Image
Naturpark Unteres Saaletal

Naturpark Unteres Saaletal

Das Untere Saaletal ist wegen seiner landschaftlichen Schönheit und Naturschätze bereits seit 1961 als Landschaftsschutzgebiet ausgewiesen. Mit seinen Auenlandschaften und den vielfältig geformten Seitentälern und Felsenhängen bietet er schon seit jeher Naturforschern und Künstlern Anregung und Inspiration. Eine Vielzahl an geschützten Tier- und Pflanzenarten sind hier beheimatet und es gibt zahlreiche Kulturdenkmale zu entdecken.

» weiterlesen
Image
Blick vom Apollenberg

Naturpark Fläming

Die nördlichste Erhebung Deutschlands vor dem Meer ist der waldreiche Fläming mit Hügeln bis zu 200 Meter ü. NN. Ausgedehnte Laub- und Kiefernwälder, versteckte Dörfer, umgeben von fruchtbaren Wiesen und Äckern, verleihen dem Fläming seinen ureigenen Charakter. Eingebettet zwischen der Elbe und dem Hohen Fläming in Brandenburg liegt der Naturpark Fläming/Sachsen-Anhalt. Tonnenschwere Findlinge und feuchte Wiesen zeugen von der letzten Eiszeit.

» weiterlesen
Image
Luftaufnahme Goitzschesee

Goitzsche Seeregion

Wo sich einst Bagger in die Erde gruben und Braunkohle zu Tage förderten, erstreckt sich heute die Goitzsche Seeregion mit einem breiten Angebot für Wassersportler, Erholungssuchende, Naturliebhaber und aktive Gäste.

» weiterlesen