Schlosskirche mit Thesentür

An die Tür der Schlosskirche zu Wittenberg schlug Luther seine 95 Thesen, die die Welt veränderten. Die Schlosskirche wurde 1506 auf den Grundsteinen des ursprünglichen Schlosses des Kurfürsten von Sachsen errichtet. An deren Tür schlug Martin Luther die berühmten 95 Thesen. „Ein feste Burg ist unser Gott.“ Diese Textzeile des bekannten Psalms und Kirchenliedes Martin Luthers prangt in großen Lettern auf dem Kirchturm dieses eindrucksvollen Gotteshauses.

Heute können im Kircheninneren das Grab Luthers und die letzte Ruhestätte des Reformators Philipp Melanchthon besichtigt werden. Seit 1997 gehört die Schlosskirche zu den UNESCO-Welterbestätten.


Foto: Schlosskirche Allerheiligen © Wittenberg Kultur e.V.

Schlossplatz 1
06886 Lutherstadt Wittenberg

 Umgebung entdecken


Kontakt

Tel.  03491 - 5069160

Im Internet

info@schlosskirche-wittenberg.de
www.schlosskirche-wittenberg.de

Thesentür
© Regina Gössinger

Trauung
© Regina Gössinger

In der » WelterbeCard enthaltene Leistungen:

Kostenfreie Teilnahme an einer öffentlichen Führung

Mit der WelterbeCard können Sie einmalig kostenfrei an einer öffentlichen Führung teilnehmen.


Öffnungszeiten

November – Karfreitag
Montag bis Samstag 10.00 – 16.00 Uhr,
Sonntag 11.30 – 16.00 Uhr (10.00 Uhr Gottesdienst)

Karsamstag – Oktober
Montag bis Samstag 10.00 – 18.00 Uhr
Sonntag 11.30 – 18.00 Uhr (10.00 Uhr Gottesdienst)

Öffentliche Führungen:
Dauer: ca. 45 Minuten
Montag bis Sonntag täglich 13.00 Uhr
von Karsamstag bis 31.10. zusätzlich Samstag 10.30 Uhr

Kurzfristige Änderungen sind aufgrund von Veranstaltungen jederzeit möglich.
Der Zugang zur Schlosskirche erfolgt über den Schlossinnenhof.

Anfahrt mit dem Fahrrad

Sie erreichen die Lutherstadt auf dem Europaradweg R1, auf dem Sie von Wittenberg aus nach Westen bis Boulogne-sur-Mer oder nach Osten bis St. Petersburg folgen können. Radfahrer, für die vor allem die Landschaft von Bedeutung ist, fahren auf dem Radweg Berlin-Leipzig durch viele unterschiedliche Landstriche unter anderem auch drch die Lutherstadt Wittenberg. Auch Radfahrer auf dem Elberadweg machen gerne Halt in Lutherstadt Wittenberg.

Anfahrt mit dem ÖPNV

Mit der Bahn lässt sich die Lutherstadt Wittenberg durch den ICE-Haltepunkt auf der Strecke zwischen Berlin und Halle/Leipzig sehr gut erreichen.

Vom Berliner Hauptbahnhof aus fährt man mit dem ICE in etwa 45 Minuten nach Wittenberg, von Leipzig aus sind es mit dem ICE/IC etwa 40 Minuten Fahrtzeit, von Halle mit dem IC ebenfalls etwa 40 Minuten, vom Flughafen Halle/Leipzig (LEJ) 55 Minuten, vom Flughafen Berlin-Schönefeld (SXF) oder Tegel (TXL) ca. 80 Minuten mit Umsteigen in Berlin-Hauptbahnhof. Alle Verbindungen werden in der Regel im Stundentakt bedient, zusätzliche Verbindungen ergeben sich aus dem Regionalverkehr. Vom Bahnhof Wittenberg ist die Tourist-Information ca. 30 Minuten Fußweg entfernt.

Anfahrt mit dem Auto

Über A9 (NÜRNBERG - BERLIN) bis Ausfahrt Coswig (8), über die B187 bis Wittenberg.