Museum Sachsenspiegel in Reppichau

Der wahrscheinlich aus Reppichau stammende Eike von Repgow verfasste zu Beginn des 13. Jh. im Auftrag des Grafen Hoyer von Falkenstein das erste mittelalterliche Rechtsbuch – den Sachsenspiegel. Fast 700 Jahre wurde aus ihm Recht gesprochen. Das Kunstprojekt Sachsenspiegel stellt durch Kunstplastiken, Fassadenbemalungen und Ausstellungsräume die mittelalterliche Rechtsgeschichte dar.


Foto: Informationszentrum Reppichau © Christian Ratzel - KKM Köthen

Informationszentrum Reppichau

Eike-v.-Repgow-Str. 8
06386 Osternienburger Land, OT Reppichau

 Umgebung entdecken


Kontakt

Tel.  034909 - 70700

Im Internet

foerderverein@reppichau.de
www.reppichau.de

Kunstprojekt Sachsenspiegel
© Annett Freudenreich - Landkreis Anhalt-Bitterfeld

Kunstprojekt Sachsenspiegel
© Informationszentrum Reppichau

In der » WelterbeCard enthaltene Leistungen:

Freier Eintritt in das Museum

Mit der WelterbeCard erhalten Sie einmalig freien Eintritt in das Museum


Öffnungszeiten

Montag bis Sonntag von 10.00 – 12.00 u. 13.00 – 17.00 Uhr
Anmeldung auch möglich unter Tel. 034909 70700