Carl-Maria-von-Weber-Theater 

Barrierefrei zertifizierter Betrieb
Image
Theater Bernburg
Image
Barrierefreiheit geprüft – teilweise barrierefrei für Menschen mit Gehbehinderung

 

 


Zertifikat
„Barrierefreiheit geprüft – teilweise barrierefrei für Menschen mit Gehbehinderung “

Zeitraum:  Dezember 2020 – November 2023

Alle prüfrelevanten Bereiche erfüllen die Qualitätskriterien der Kennzeichnung „Barrierefreiheit geprüft – teilweise barrierefrei für Menschen mit Gehbehinderung“.

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht.

  • Es gibt einen gekennzeichneten Parkplatz für Menschen mit Behinderung (Stellplatzgröße: 350 cm x 500 cm).

  • Der Weg vom Parkplatz zum Haupteingang ist 20 m, der Weg zum Nebeneingang 30 m lang.

  • Das Gebäude ist stufenlos zugänglich über den Nebeneingang.

  • Fast alle für den Gast nutzbaren und erhobenen Räume und Einrichtungen sind stufenlos oder über einen Aufzug zugänglich. Ausnahmen: Die Theaterkasse ist vom Haupt- und Nebeneingang aus nur über Stufen erreichbar.

  • Die Aufzugkabine ist 110 cm x 140 cm groß. Die Aufzugtür ist 95 cm breit.

  • Alle für den Gast nutzbaren und erhobenen Türen/Durchgänge sind mindestens 90 cm breit.

  • Die Theaterkasse ist 115 cm hoch.

  • Im Parkettsaal können Rollstuhlplätze geschaffen werden. Eine Reservierung ist notwendig.

  • Im Theatercafé sind unterfahrbare Tische vorhanden (Maximalhöhe 80 cm, Unterfahrbarkeit in einer Höhe von 67 cm und einer Tiefe von 30 cm).

Öffentliches WC für Menschen mit Behinderung (Untergeschoss)

  • Die Bewegungsflächen betragen: vor/hinter der Tür, vor dem WC und vor dem Waschbecken 180 cm x 100 cm; links neben dem WC 40 cm x 57 cm und rechts neben dem WC 115 cm x 57 cm.

  • Es sind links und rechts vom WC Haltegriffe vorhanden. Die Haltegriffe sind hochklappbar.

  • Das Waschbecken ist unterfahrbar.

  • Der Spiegel ist im Stehen und Sitzen einsehbar.

  • Es ist ein Alarmauslöser vorhanden.

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht.

  • Es gibt keinen optisch deutlich wahrnehmbaren Alarm.

  • Es gibt keine induktive Höranlage.

  • Ein abgehender Notruf im Aufzug wird akustisch bestätigt.

  • Im Theatercafé sind Tische mit heller und blendfreier Beleuchtung vorhanden, an denen keine Lampen stehen oder hängen, die das Gesichtsfeld bzw. den Blickkontakt stören.

  • Es gibt einen Sitzbereich mit geringen Umgebungsgeräuschen (z.B. Sitzecke, separater Raum).

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht.

  • Assistenzhunde dürfen nicht mitgebracht werden.

  • Außenwege haben meist keine visuell kontrastreiche oder taktil erfassbare Gehwegbegrenzung.

  • Die Eingänge sind visuell kontrastreich gestaltet.

  • Alle erhobenen und für den Gast nutzbaren Bereiche sind gut, d.h. hell und blendfrei, ausgeleuchtet.

  • Die Beschilderung ist in gut lesbarer und kontrastreicher Schrift gestaltet.

  • Es gibt Glastüren ohne Sicherheitsmarkierungen.

  • Ein abgehender Notruf im Aufzug wird akustisch bestätigt. Die Halteposition wird nicht durch Sprache angesagt. Die Bedienelemente sind nicht visuell kontrastreich gestaltet und nicht taktil erfassbar.

  • Alternativ sind Treppen vorhanden.

  • Treppenstufen sind nicht visuell kontrastreich gestaltet.

  • Treppen haben mindestens einen einseitigen Handlauf.

  • Die Schrift der Speisekarte im Theatercafé ist in schnörkelloser und kontrastreicher Schrift gestaltet.

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht.

  • Name bzw. Logo des Theaters sind von außen klar erkennbar.

  • Die Ziele der Wege sind in Sichtweite oder es sind Wegezeichen in ständig sichtbarem Abstand vorhanden.