Schloss Ballenstedt

Hoch oben über Ballenstedt thront das Wahrzeichen der Stadt - das Residenzschloss. Der Festsaal des Schlosses bietet Platz für bis zu 120 Personen.
Die barocke Dreiflügelanlage des Schlosses Ballenstedt stammt zu großen Teilen aus der ersten Hälfte des 18. Jahrhunderts unter Einbeziehung von Teilen der ehemaligen Klosteranlage aus dem 11. und 12. Jahrhundert. Die Grablege des Markgrafen Albrecht des Bären, dem wohl bedeutendsten Askanier des Mittelalters und seiner Gemahlin Sophie, befinden sich in der ehemaligen Klosterkirche.


Foto: Schlossterrasse im Frühling am Schloss Ballenstedt © Jürgen Meusel - Tourist-Information Ballenstedt

Schloss Ballenstedt

Schlossplatz 3
06493 Ballenstedt

 Auf Stadtplan zeigen


Frau Szobries

Tel.  039483 - 82556

Fax. 039483 - 82556

Im Internet

schloss.ballenstedt-sz@t-online.de

Schlosshof im Schloss Ballenstedt
© Jürgen Meusel - Tourist-Information Ballenstedt

Räumlichkeiten

Festsaal Größe: 119 m2  • Plätze: 50 - 120

Der ehemalige Ballsaal der herzoglichen Familie bietet ein festliches Ambiete für Bälle, Hochzeiten, Feierlichkeiten und Tagungen.


Tagungstechnik und Ausstattung

Im Schloss Ballenstedt steht Ihnen folgendes zur Verfügung:

 

Die technische Infrastruktur sowie Catering sind vom Veranstalter zu organisieren. Kontakte zu Partnern vor Ort werden gern vermittelt.

 
Internet

 
DSL -
WLAN

 
Präsentationstechnik

 
Leinwand
Beamer -
Overheadprojektor -
TV / Video / DVD -

 
Tontechnik

 
Mikrophon
Beschallungsanlage -

 
Sonstiges

 
Rednerpult
Flipchart -
Pinnwand -
Moderatorenkoffer -

Entfernung zum nächsten Bahnhof
6 km, Gernrode


Nächster Flughafen
104 km, Halle-Leipzig


Anfahrt mit dem Auto

A14 Leipzig-Magdeburg - Ausfahrt Bernburg
B6, L75, B185
A38 Kassel-Leipzig - Ausfahrt Roßla
L234, L235, B185

Autobahnauffahrten
A14: 41 km, A38: 46 km

Entfernung zu Parkmöglichkeiten
in etwa 400 Metern stehen ca. 50 Parkplätze zur Verfügung