Sommerurlaub 2020? Welterbe am Wasser! Badeurlaub in der WelterbeRegion

Badeurlaub an der Goitzsche in der WelterbeRegion
© Heiko Rebsch - Landkreis Anhalt-Bitterfeld

Schwimmende Ferienhäuser auf dem Bergwitzsee
© Bergwitzsee Resort

Bootsanleger an der Saale in Bernburg
© Ingo Gottlieb, Halle

Rast an der Elbe am Elberadweg
© Koordinierungsstelle Elberadweg

am Muldestausee
© Heiko Rebsch - Landkreis Anhalt-Bitterfeld

Radlerin auf dem Elberadweg am Kornhaus
© Stadtmarketinggesellschaft Dessau-Roßlau mbH

Seen, Teiche, Flüsse – die WelterbeRegion Anhalt-Dessau-Wittenberg hat viel Wasser zu bieten. Beste Voraussetzungen für Sportbegeisterte und Erholungssuchende. Sowohl die Elbe, Saale und Mulde als auch die idyllisch gelegenen Bergbaufolgeseen wie der Muldestausee, der Gremminer See, der Gröberner See, der Bergwitzsee und der Große Goitzschesee bieten vielfältige Möglichkeiten, sich zu erholen und gleichzeitig aktiv zu werden.

Weitere Informationen & Kontakt

WelterbeRegion Anhalt-Dessau-Wittenberg e.V.
Neustraße 13
06886 Lutherstadt Wittenberg

Tel.  03491 - 40 26 10
Fax. 03491 - 40 58 57

info@anhalt-dessau-wittenberg.de
www.anhalt-dessau-wittenberg.de

Vom Tagebau zum Badesee
Dein Traumurlaub am See

 

Dort, wo sich früher Braunkohlebagger in die Erde gruben, laden heute Bergbaufolgeseen Badegäste, Wassersportler und Naturfreunde zu einem Besuch ein. In der Dübener Heide befand sich zwischen Lutherstadt Wittenberg und Bitterfeld bis zur politischen Wende Ende des 20. Jahrhunderts eines der größten Braunkohleabbaugebiete Mitteldeutschlands. Ein einmaliger Wandlungsprozess ließ aus einer geschundenen Mondlandschaft durch Flutung der Tagebaurestlöcher wunderschöne Seegebiete entstehen. Mit ausgezeichneter Wasserqualität bieten sie beste Voraussetzungen für einen Badeurlaub und einen idealen Lebensraum für zahlreiche Tier- und Pflanzenarten.

Die KOHLE | DAMPF | LICHT | SEEN - Erlebnisroute verbindet diese Seen miteinander und lädt auf der auf der KOHLE | DAMPF | LICHT - Radroute dazu ein, den Wandel des einst mächtigen mitteldeutschen Industriereviers zu einer Kultur- und Erholungslandschaft zu erleben.


Bergwitzsee

Südlich von Lutherstadt Wittenberg am Rande der Dübener Heide liegt der Bergwitzsee. Bereits in den 60er-Jahren des vergangenen Jahrhunderts entstand aus dem ehemaligen Tagebau "Roberts Hoffnung" ein idyllischer Bergbaufolgesee. Auf ca. 180 Hektar Wasserfläche tummeln sich Segler, Surfer, Stand Up Paddler und viele Badegäste.

Edderitzer See

Der Edderitzer See bei Köthen lädt Sonnenhungrige an den 400 Meter langen natürlicher Sandstrand des Seebades Edderitz ein. Aufgrund der guten Wasserqualität ist er sehr gut als Badegewässer geeignet. Schwimmen, Tauchen, Skaten, Radeln, Joggen und sogar Biathlon - das alles ist hier möglich.

Gremminer See

Fünf riesige Braunkohlebagger und Absetzer entgingen der Verschrottung und künden heute als stählerne Giganten in Ferropolis am Gremminer See von einer vergangenen Industrieepoche. Mit der Flutung des Braunkohletagebaus Golpa-Nord bei Gräfenhainichen ist im Jahr 2000 ein Naherholungsgebiet entstanden.

Gröberner See

Am Gröberner See steht Naturverbundenheit im Mittelpunkt und ein modernes Ferienresort lockt Ruhesuchende, Familien und Wassersportler in die Dübener Heide. 1993 wurde der Tagebau Gröbern als letzter Tagebau im Bitterfelder Revier geschlossen. Mit der Flutung des Tagebaurestloches entstand von 2004 bis 2010 der knapp 370 Hektar große Gröberner See.

Großer Goitzschesee

Der Goitzschesee vor den Toren der Stadt Bitterfeld ist ein landschaftlicher Juwel mit einem breiten Angebot für Wassersportler, Erholungssuchende und Naturliebhaber. Er lädt Besucher zum Baden, Radfahren, Segeln, Tauchen und Surfen ein. Mehrere Badestellen, das Wassersportzentrum und ein moderner Wakepark bieten beste Voraussetzung für Wassersportler.

Möhlauer See

Westlich der Stadt Gräfenhainichen liegt der Möhlauer See idyllisch eingebettet in Kiefernwälder. Der See mit seinem flach abfallenden Uferbereich mit Sandstrand und Liegewiese ist terrassenförmig angelegt. Neben einem Anglerheim befinden sich an seinen Ufern ein Naturcampingplatz und 2 Bungalowsiedlungen.

Muldestausee

Am Rand des Naturparks Dübener Heide ist am Muldestausee ein aufregendes und wertvolles Biotop entstanden, das Lebensraum für seltene und bedrohte Tierarten bietet. Auf der Wasseroberfläche des Sees gleiten stolze Segler und Surfer dahin. Die günstige Entwicklung der Wasserqualität hat den See zu einem Paradies für Angler gemacht.

Genuss am Fluss
Deine Auszeit am Wasser

 

In den Flusslandschaften an Elbe, Mulde und Saale treffen wunderbare Naturräume auf historische Städte wie Lutherstadt Wittenberg, Dessau-Roßlau, Wörlitz oder Bernburg. Bei einer Paddeltour genießen Sie die schönen Landschaften vom Wasser aus. Wer es ruhiger mag, wählt eine Fahrt mit dem Fahrgastschiff in Bernburg. Sportboote dürfen die Elbe und Saale befahren. Überregionale Radwege wie der Elberadweg, Mulderadweg und der Saaleradweg begleiten die Flussläufe und laden zu Radtouren in Wassernähe ein.

 


Elbe

Die Elbe gehört zu den bedeutendsten Flüssen Europas mit einer Gesamtlänge von 1.091 km, von denen 940 km schiffbar sind. In Deutschland ist die Elbe der zweitgrößte Fluss. Die Quelle der Elbe liegt im böhmischen Riesengebirge und sie mündet in die Nordsee. Entdecken Sie die Elbe in der WelterbeRegion mit Kanu, Kajak oder Sportboot!

Mulde

Die Mulde ist ein nicht schiffbarer Fluss und gilt bei höheren Wasserständen als der am schnellsten fließende Fluss Mitteleuropas. Vom Zusammenfluss der Freiberger und Zwickauer Mulde bis zum Muldestausee bei Pouch bietet die Mulde gute Möglichkeiten für Wasserwanderer.

Saale

Die Saale kann als Bundeswasserstraße von Barby bis Merseburg ganzjährig mit garantiertem Tiefgang sicher befahren werden. Auch Kanuten kommen hier zwischen Naturerlebnis in den Auenwäldern und Sehenswertem am Ufer auf ihre Kosten.

Aktiv am Strand
Vielfältig. Aktiv. Erfrischend.

 

Von gemütlichen Schifffahrten bis zu trendigen Wassersportangeboten gibt es in der WelterbeRegion einiges zu erleben.

 


 

 

Einkehren am Wasser
Speisen und Übernachten

 

Ein kühles Getränk, ein leckerer Imbiss oder ein schmackhaftes Gericht zur Stärkung und dabei den Blick aufs Wasser genießen... was gibt es Schöneres?!

Nach einem Strandtag oder nach der Paddeltour freuen Sie sich über einen Schlafplatz ganz in der Nähe... hier werden Sie fündig!

Diese Gastgeber befinden sich an einem See oder Fluß in der WelterbeRegion und freuen sich auf Ihren Besuch.

 


Welterbe am Wasser
UNESCO-Welterbe und ...

 

UNESCO-Welterbe so weit das Auge reicht - die WelterbeRegion Anhalt-Dessau-Wittenberg hat ihren Namen nicht ohne Grund. Auf engem Raum befinden sich vier UNESCO-Welterbe-Stätten mit zahlreichen Sehenswürdigkeiten: Die Luthergedenkstätten in Wittenberg, das Bauhaus, die Meisterhäuser und die Laubenganghäuser in Dessau sowie das Gartenreich Dessau-Wörlitz. Zudem ist das Biosphärenreservat Mittelelbe ein von der UNESCO ausgewiesenes Schutzgebiet. All diese Welterbestätten befinden sich entlang der Elbe und können somit wunderbar mit einem Urlaub am Wasser verbunden werden.

 



... weltkulturelles Erbe

Viele weitere Sehenswürdigkeiten mit weltkultureller Bedeutung laden in Anhalt-Dessau-Wittenberg zu einem Besuch ein. Viele Museen, Schlösser und Parks, Aussichtspunkte oder auch Informationszentren können Sie mit einem kurzen Ausflug von Ihrem Urlaubsort am Fluss oder See erreichen.