Saale

Die Saale kann als Bundeswasserstraße von Barby bis Merseburg ganzjährig mit garantiertem Tiefgang sicher befahren werden. Auch Kanuten kommen hier zwischen Naturerlebnis in den Auenwäldern und Sehenswertem am Ufer auf ihre Kosten.


Foto: Naturpark Unteres Saaletal © Naturpark Unteres Saaletal

Attraktion an der Saale bis zur Mündung in die Elbe bei Barby sind die Auenwälder und die ursprüngliche Vegetation mit ihrer reichhaltigen Fauna. Aber auch touristische Highlights wie das Bernburger Schloss oder die Klosteranlage in Nienburg sind sehenswert für interessierte Gäste.
Von der Quelle am Großen Waldstein im Erzgebirge nimmt die Saale ihren Lauf über 413 km bis zur Mündung in die Elbe bei Barby.

Foto: Bootsanlegestelle in Bernburg an der Saale
© Ingo Gottlieb, Halle

Foto: Blick auf das Bernburger Schloss am Ufer der Saale
© Michael Wittrisch - Webestudio G

Foto: Blick auf die Saale vom Bernburger Schloss
© Michael Wittrisch - Webestudio G

Foto: Naturpark Unteres Saaletal
© Naturpark Unteres Saaletal


SaaleAngebote & Highlights

Bernburg an der Saale ein lohnender Stop für Wasserwanderer

Unterhalb der Fußgängerbrücke in Bernburg an der Saale befindet sich eine Anlegestelle, die sich für eine Rast in der Saalestadt eignet. Von hier […]

Funda Bootsverleih

Paddel-, Ruder- und Motorboote können bei Funda Bootsverleih in Bernburg an der Saale ausgeliehen werde. Genießen Sie die Saale rund um Bernburg […]

Funda Bootsverleih

Paddel-, Ruder- und Motorboote können bei Funda Bootsverleih in Bernburg an der Saale ausgeliehen werde. Genießen Sie die Saale rund um Bernburg […]

Saaleradweg

Der 427 km lange Radwanderweg begleitet die Saale von ihrer Quelle im bayrischen Fichtelgebirge bis zur Mündung in die Elbe bei Barby. […]

© Ingo Gottlieb, Halle - BFG-Bernburger Freizeit GmbH

Fahrgastschiff MS Saalefee


Gehen Sie an Bord und genießen Sie die mannigfaltige Fauna und Flora, welche die Auenwälder entlang des Flusslaufes bei Bernburg zu bieten haben!


Die Besatzung der MS „Saalefee“ lädt Sie von März bis Oktober zu Kaffee-, Schleusen-, Ausflugs-, Schlemmer- und Mondscheinfahrten durch das romantische Saaletal ein. Für gastronomische Betreuung an Bord ist bestens gesorgt.

Die MS „Saalefee“ ist ein vollklimatisiertes Fahrgastschiff mit einer Gesamtlänge von
32,1 m und einer Breite von 5,10 m. Es bietet Platz für insgesamt 142 Gäste, aufgeteilt in
12 Salonplätze, 76 Plätze im Unterdeckbereich und 54 auf dem Oberdeck (nur bei gutem
Wetter zu nutzen).


Angebote & Aktivitäten

Schiffsanleger / Fähranleger


Öffnungszeiten

Auskünfte zu aktuellen Fahrplänen:
Stadtinformation Bernburg


Adresse & Kontakt

Krumbholzallee / am Tiergarten
06406 Bernburg (Saale)


Telefon
03471 - 3469311

info@bernburger-freizeit.de
www.bernburger-freizeit.de

© Funda Bootsverleih

Funda Bootsverleih


Paddel-, Ruder- und Motorboote können bei Funda Bootsverleih in Bernburg an der Saale ausgeliehen werde. Genießen Sie die Saale rund um Bernburg und erleben Sie die Saale und die abwechslungsreiche Landschaft zwischen Rothenburg und Bernburg!


Die Nutzung des Grillplatzes beim Bootsverleih rundet Ihr Outdoorerlebniss ab.
Gern können Sie für eine Rast in Bernburg die Anlegestelle am Gelände des Bootsverleihs nutzen.

Das Team von Funda Bootsverleih organisiert auf Wunsch auch die Betreuung oder Begleitung von überregionalen Touren, z.B. nach Leipzig, Brandenburg o.ä.
Nutzen Sie das Bootstransferangebot für die Paddelboote bei Halb-, Tages- und Mehrtagestouren!


Angebote & Aktivitäten

Bootsverleih

Kanu- / Kajakverleih


Adresse & Kontakt

An der Überfahrt 2a
06406 Bernburg (Saale)


Telefon
0176 - 24799952

info@fundaboat.de
www.bodetramp.de

© Ingo Gottlieb, Halle

Campingplatz & Restaurant zur Schifferklause


Den Bernburger Campingplatz finden Sie im Stadtteil Neuborna, direkt an der Saale im Naturpark "Unteres Saaletal" in Sachsen-Anhalt. Für Caravan, Zelt & Co. bietet der Bernburger Campingplatz seit dem Frühjahr 2006 alle Annehmlichkeiten die moderne Camper erwarten.


Der Platz hält bis zu 30 markierte Stellplätze vor. Ein moderner Sanitärtrakt erfüllt die Bedürfnisse der Hygiene. Vier Duschen stehen zur Verfügung, wobei eine weitere Duschkabine privat gemietet werden kann, ein Angebot für Langzeitgäste. Weiterhin ist eine Campingplatzküche vorhanden und eine Hundewaschstelle, wenn der Familienliebling unter die Dusche muss.
Ebenso wie Elektro- und Frischwasseranschlüsse vorhanden sind, können Abwasser und der Inhalt der Chemietoiletten vom Caravan oder Wohnmobil entsorgt werden.

Der Campingplatz, der im Erholungsgebiet der Stadt liegt, ist auch über den Saale-Radwanderweg erreichbar, der direkt am Platz vorbeiführt. Auch über den Fluss selbst erreicht man den Campingplatz.
Für Sportboote ist ein langer Anlegeschwimmsteg vorhanden. Der Anlegeplatz ist Standort des Blauen Bandes Sachsen-Anhalt und bietet Wassertouristen eine kostenlose Liegestelle.


Angebote & Aktivitäten

Schiffsanleger / Fähranleger


Adresse & Kontakt

Dr.-John-Rittmeister-Str. 12-13
06406 Bernburg (Saale)


Telefon
03471 - 317339

ga-arnebur@t-online.de
www.saalecamping-bernburg.de

© Investitions- und Marketinggesellschaft Sachsen-Anhalt

Fähre Bernburg


Angebote & Aktivitäten

Schiffsanleger / Fähranleger

© Ingo Gottlieb, Halle - BFG-Bernburger Freizeit GmbH

Schloss Bernburg


Das Renaissanceschloss gilt als das wohl schönste Schloss entlang der Saale. Hoch über dem Fluss auf einem Sandsteinfelsen gelegen, diente es lange Zeit als Residenz der Fürsten und späteren Herzöge zu Anhalt-Bernburg und erhielt den Beinamen "Krone Anhalts" (Wilhelm von Kügelgen, "Jugenderinnerungen eines alten Mannes").


Am östlichen Saaleufer erhebt sich auf einem hohen Sandsteinfelsen das ehemalige Residenzschloss der Fürsten und späteren Herzöge von Anhalt-Bernburg. In einer Schenkungsurkunde Otto I. vom 29. Juli 961 wird eine "civitas brandanburg" erstmals urkundlich erwähnt. Im Jahr 1138 wurde die Burg in einer Auseinandersetzung zwischen Welfen und Hohenstaufern erstürmt und niedergebrannt. Zu dieser Zeit war sie Witwensitz von Eilika Billung von Sachsen (um 1081 bis 1142), der Mutter Albrechts des Bären (um 1100 bis 1170), der sie an gleicher Stelle wieder errichten ließ. Aus dem 12. und 13. Jahrhundert sind noch die Reste der Burgkapelle sowie der imposante Bergfried ("Eulenspiegelturm") zu sehen. In gotischer Zeit werden der "Blaue Turm", das "Alte" und das "Krumme Haus" erbaut.

Im 16. Jahrhundert erfolgte der Ausbau zu einem der eindrucksvollsten Renaissanceschlösser Mitteldeutschlands. Fürst Wolfgang (1492 bis 1566), ein sehr früher Bekenner der Reformation, ließ ab 1538 den westlichen Teil des so genannten Langhauses von Schloss Bernburg errichten. An das Wirken des Renaissance-Baumeisters Andreas Günther († 1541) erinnern heute die als Ecktürme aufgeführten Runderker an der westlichen Stirnseite des Langhauses, die häufig auch als "Leuchten" bezeichnet werden sowie die daran befestigten Fassadenreliefs. Baumeister Nickel Hoffmann (ca. 1510 bis 1592) vollendete 1570 mit dem "Joachim-Ernst-Bau" das "Langhaus" von Schloss Bernburg. Ende des 17. Jahrhunderts fügt Fürst Viktor Amadeus (1634 bis 1718) Barockbauten (Brückenportal), Viktor-Amadeus-Bau und Hofmauer dem Schloss hinzu. Weitere Ergänzungen aus dieser Zeit stellen die Reitbahn mit Marstall, die Orangerie sowie die Schlosskirche St. Aegidien dar.

Seit 1858 sind im Schlossgraben unterhalb der Schlosseinfahrt in einem 1997 modernisierten Gehege Braunbären untergebracht.


Öffnungszeiten

Das Museum Schloss Bernburg ist bis auf Weiteres geschlossen. Nach umfangreichen Baumassnahmen wird das Museum 2021 wieder eröffnet werden. Im Eulenspiegelturm werden aber weiterhin wechselnde Ausstellungen präsentiert. Auch die Museumspädagogik hält ganzjährig Angebote bereit.

Öffnungszeiten Eulenspiegelturm:
April - Okt. Di - So/Feiertage 10.00 - 17.00 Uhr (letzter Aufstieg 16.00 Uhr)
Nov. - Dez. Di - Do/Sa/So/Feiertage 10.00 - 16.00 Uhr & Fr 10.00 - 13.00 Uhr
(letzter Aufstieg 15.00 Uhr, Fr 12.00 Uhr) - Aufstieg zur vollen Std.


Für aktuelle Informationen sehen Sie bitte auf http://www.museumschlossbernburg.de/ nach.


Preise

Achtung! Das Museum Schloss Bernburg ist bis auf Weiteres geschlossen. Nach umfangreichen Baumaßnahmen und einer Neukonzeption der Dauerausstellungen wird das Museum 2021 wieder eröffnet werden. Im Eulenspiegelturm werden aber weiterhin wechselnde Ausstellungen präsentiert. Auch die Museumspädagogik hält ganzjährig Angebote bereit.

Preise Eulenspiegelturm:
Erwachsener 2,00 € p.P.
Schüler/Schwerbehinderte 2,00 € p.P.
Führungen, Angebote und weitere Preise auf Anfrage.


Adresse & Kontakt

Schlossstr. 24
06406 Bernburg (Saale)


Telefon
03471 - 625007

museumschlossbernburg@t-online.de
www.bernburger-freizeit.de | www.museumschlossbernburg.de

© Ingo Gottlieb, Halle - BFG-Bernburger Freizeit GmbH

Tiergarten Bernburg


Der Tiergarten Bernburg präsentiert auf einer Fläche von 8,5 Hektar in den Themenbereichen Afrika, Eurasien, Australien und Amerika über 1000 Tiere in rund 120 Wildtierarten und Haustierrassen. Besuchen Sie die Zwergziegen im Streichelgehege, Kattas, Erdmännchen, Braunbären, Trampeltiere, Pinguine und vieles mehr.


Die Anlage verfügt über Spielplätze, Imbiss und Parkplatz. Hunde dürfen an kurzer Leine in den meisten Bereichen mitgeführt werden. Die Tierfütterung ist nur bei Ziegen und Schafen mit dem an der Kasse erhältlichen Spezialfutter erlaubt.


Öffnungszeiten

1. Januar bis 29. Februar 2020
10:00 bis 16:00 Uhr

1. März bis 28. März 2020
9:00 bis 17:00 Uhr

29. März bis 24. Oktober 2020
9:00 bis 18:00 Uhr

25. Oktober bis 31. Dezember 2020
10:00 bis 16:00 Uhr

24. & 31. Dezember 2020
10:00 bis 13:00 Uhr


Preise

Erwachsener 6,50 € p.P.
Kind (3-15 Jahre) 3,25 € p.P.
Kind (0- 2 Jahre) frei
Weitere Preise auf Anfrage.


Adresse & Kontakt

Krumbholzallee 3
06406 Bernburg (Saale)


Telefon
03471 - 352816

info@tiergarten-bernburg.de
www.tiergarten-bernburg.de

© Ingo Gottlieb, Halle - BFG-Bernburger Freizeit GmbH

Kunsthalle Bernburg


Unter der Bezeichnung „kunsthalle bernburg“ wird die ehemalige Reithalle im Marstall, dem heutigen Rathaus II, von April bis Oktober als Ausstellungshalle für zeitgenössische Kunst genutzt. Im Jahr 2016 werden ein deutsch-französisches Kunstbuch Projekt und eine Ausstellung mit Werken des Magdeburger Künstlers Wolfram Stäps präsentiert.


Öffnungszeiten

Mitte April bis Mitte Oktober:
Di, Mi auf Anfrage
Do, Fr 13:00 - 17:00 Uhr
Sa, So 10:00 - 17:00 Uhr


Preise

Erwachsener 2,00 € p.P.
Kinder 1,00 € p.P.
Kombiticket Museum & Kunsthalle Bernburg 5,00 € p.P.


Adresse & Kontakt

Schlossstraße 11
06406 Bernburg (Saale)


Telefon
03471 - 659220 oder 03471 - 625007

© pixabay

Anlegestelle für Wasserwanderer


Unterhalb der Fußgängerbrücke in Bernburg an der Saale befindet sich eine Anlegestelle, die sich gut für eine Rast in der Saalestadt eignet. Von hier aus ist die Bernburger Innenstadt mit zahlreichen Einkaufsmöglichkeiten, Sehenswürdigkeiten und Einkehrmöglichkeiten fußläufig erreichbar.

© Bernburger Freizeit GmbH

Carl-Maria-von-Weber-Theater


Das Carl-Maria-von-Weber-Theater wurde 1827 als klassizistischer Bau errichtet. Herzog Alexius von Anhalt-Bernburg beauftragte Oberbaurat Johann August Philipp Bunge (1774 – 1866) mit der Planung und Errichtung des Baues.

Große Künstler gastierten am Bernburger Theater – so im Jahre 1829 der weltbekannte Geigenvirtuose Niccoló Paganini und im Herbst 1834 Richard Wagner.


Das Theater wurde 1882 durch die Stadt grundlegend umgebaut. Mit der Ausführung wurde der in Berlin tätige Architekt Eduard Titz beauftragt. Bei den umfangreichen Sanierungsarbeiten in den Jahren 1992 bis 1997 wurde die Raumfassung des Theaters wieder erlebbar gemacht.

Durch Gastspiele zahlreicher Bühnen kann der Theaterbesucher aus einem vielseitigen Angebot an Musiktheater, Schauspiel, Kabarett und anderem wählen. Amateurtheatergruppen nutzen die gegebenen technischen Möglichkeiten und erfreuen das Publikum in jeder Spielzeit mit niveauvollen Inszenierungen.

Das Carl-Maria-von-Weber-Theater ist Teil der Europastrasse Historische Theater.


Öffnungszeiten

Kartenbestellung und Vorverkauf:
Schlossstraße 20
06406 Bernburg (Saale)
Tel.: 03471 - 34790, erreichbar Di - Fr 08:00 - 15:00 Uhr


Adresse & Kontakt

Schlossstraße 20
06406 Bernburg (Saale)


Telefon
03471 - 34790


www.theater-bernburg.de

© Ingo Gottlieb, Halle - BFG-Bernburger Freizeit GmbH

Waldauer Dorfkirche St. Stephani


Die Waldauer Dorfkirche St. Stephani ist eine klassische Saalkirche der Romanik und seit 1993 eine Station an der Strasse der Romanik in Sachsen-Anhalt. Seit 2007 ist mit dem Bergfried "Eulenspiegeltum" des Bernburger Schlosses ein weiteres Denkmal hinzugekommen. Beide Denkmäler haben das Prädikat "Beachtenswert" erhalten.


Ende des 12. Jahrhunderts erbaut, hatte die Waldauer Dorfkirche auf ihrem Platz eindeutig eine Vorgängein. Die dortige Pfarrkirche wurde um 1180 errichtet und befindet sich in einem der urkundlich ältesten Orte in Sachsen-Anhalt.

Die Waldauer Dorfkirche weist im Osten eine halbrunde Apsis auf. Es folgt ein quadratischer Chor mit recht eckigem Schiff. Ein wuchtiger, eckiger Westturm schließt den Bau ab. Im Inneren dominiert romanische Schlichtheit. Als Besonderheit sind zwei frühromanische Grabplatten zu nennen. Sie befinden sich in den Türlaibungen des Turms.


Öffnungszeiten

April bis Oktober:
täglich 10:00 – 16:00 Uhr

Führungen sind nach Voranmeldung im evangelischen Pfarramt möglich.


Preise

Freier Eintritt


Adresse & Kontakt

Breite Straße 81
06406 Bernburg (Saale)


Telefon
03471 - 353613

kontakt@talstadtgemeinde-bernburg.de
www.talstadtgemeinde-bernburg.de

© Ingo Gottlieb, Halle - BFG-Bernburger Freizeit GmbH

Marienkirche


Die Marien- oder Altstädter Kirche ist das wichtigste sakrale Bauwerk der Stadt. Die erste Nennung des gotischen Hallenbaus stammt aus dem Jahr 1228. Die Gründung erfolgte jedoch wahrscheinlich viel früher. Der älteste noch erhaltene Teil ist der Turm. Frühe Gotik sieht der Betrachter am Portal und am Gewölbe im Inneren, ebenso an den Säulen des Mittelschiffes. Vom Hohen Chor bis zum Hauptportal ist ein fein gearbeitetes Fenstermaßwerk (1460 bis 1500) zu sehen.


Öffnungszeiten

Montag – Freitag 10:00 – 16:00 Uhr

April bis Oktober zusätzlich:
Samstag, Sonntag 11:00 – 17:00 Uhr

Führung und Turmbesteigung sowie Besuche außerhalb der Öffnungszeiten sind nach Anmeldung im evangelischen Pfarramt möglich.


Adresse & Kontakt

Breite Str. 81
06406 Bernburg (Saale)


Telefon
03471 - 353613


www.talstadtgemeinde-bernburg.de

© Ingo Gottlieb, Halle - BFG-Bernburger Freizeit GmbH

Märchengarten „Paradies“


Ältestes Ausflugslokal Bernburgs mit gemütlichem Biergarten zum Rasten, abwechslungsreichem Kaffee- und Kuchenangebot und vielfältigen Speisen und Getränken.

Hier finden die Besucher auch einen wunderschönen Märchengarten, in dem elf Grimmsche Märchen auf einer Fläche von über 2.000 m² dargestellt werden.


Diese einmalige Attraktion ist nicht nur etwas für die kleinen Besucher, sie zieht auch Mutti und Vati, Oma und Opa in ihren Bann. Durch pneumatische Steuerung bewegen sich und sprechen viele Märchenfiguren. Einige können sich sogar in Luft auflösen, wie der Zauberer im „Gestiefelten Kater“.


Öffnungszeiten

Saisoneröffnung am 30./31. März 2019
Saisonende: 31.10.2017

April
Do bis So, Feiertag von 10:00 bis 18:00 Uhr

Mai bis September
Mittwoch bis Sonntag, Feiertag 10:00 bis 18:00 Uhr

Oktober
Freitag bis Sonntag, Feiertag von 10:00 bis 17:00 Uhr

November (bis einschließlich 03.12.)
Samstag, Sonntag 10:00 bis 16:00 Uhr

Ferienöffnungszeiten:
Osterferien 10. April bis 17. April 2017
Dienstag bis Sonntag, Feiertag 10:00 bis 18:00 Uhr

Sommerferien 26. Juni bis 09. August 2017
Dienstag bis Sonntag 10:00 bis 18:00 Uhr

Herbstferien 02. bis 15. Oktober 2017
Dienstag bis Sonntag, Feiertag 10:00 bis 17:00 Uhr


Preise

Personen ab 4 Jahre 3,00 € /p.P.
ab 10 Personen (Gruppen) 2,00 € /p.P.
ab 20 Personen (Gruppen) 1,50 € /p.P.
Personen mit Schwerbehindertenausweis 1,50€/p. P.
Die Begleitperson, der Person mit der Eintragung „B“ im Schwerbehindertenausweis, hat freien Eintritt.
Hunde (kostenfrei) sind an der Leine zu führen


Adresse & Kontakt

Ilberstedter Str. 114
06406 Bernburg (Saale)


Telefon
03471 - 6848615

info@bernburg-paradies.de
www.bernburg-paradies.de

© Ingo Gottlieb, Halle - BFG-Bernburger Freizeit GmbH

Parkeisenbahn "Krumbholz"


Das Gleis der Parkeisenbahn verläuft mitten durch das reizvolle Gelände des „Krumbholzes“, eines trockengelegten Flussbettes. Auf einer Strecke von rund 1,9 Kilometern pendelt die "Krumbholz-Liese“ zwischen den Haltepunkten Rosenhag, Tiergarten, Sportforum, Keßlerturm und Paradies.


Öffnungszeiten

19. März bis 31. Oktober

März, April, September, Oktober:
Mo, Di Ruhetag
Mi – Fr 10:00 – 12:30 Uhr und 13:00 – 16:00 Uhr
Sa, So, Feiertag 10:00 – 12:45 Uhr und 13:15 – 18:00 Uhr

Mai – August:
Mo Ruhetag
Di – Fr 10:00 – 12:30 Uhr und 13:00 – 18:00 Uhr
Sa, So, Feiertag 10:00 – 12:45 Uhr und 13:15 – 18:00 Uhr

Zusätzliche Ferienfahrzeiten sind zu erfragen.


Preise

Erwachsener 2,00 € p.P.
Kind (bis 14 J.) 1,00 p.P.


Adresse & Kontakt

Krumbholzallee
06406 Bernburg (Saale)


Telefon
03471 - 352012

© Ingo Gottlieb, Halle - BFG-Bernburger Freizeit GmbH

Rathaus


Ein besonderer "Hingucker" ist das Rathaus der Stadt. Es entstand 1895 im Stil des Historismus (Neorenaissance). Eine bauliche Besonderheit ist dabei das viel ältere Portal des Turms. Die Blumenuhr an der Vorderfront wurde 1938 angelegt.


Auch das Interieur des Rathauses weist manche Besonderheit auf. Ein technisches Kleinod ist hier die geografisch-astronomische Kunstuhr des national und international bedeutenden Turmuhrmachers Johann Ignaz Fuchs. Sie zeigt die Bernburger Zeit, Sternzeit, Mondbewegung, Kalendarium und die Zeit von 20 Weltstädten an. Die Mechanik besteht aus 196 Rädern, Getriebe- und Hebeltechnik. Das Herzstück ist ein Zahnrad, welches sich in vier Jahren einmal dreht. Die Uhr muss selbst in Schaltjahren
nicht nachgestellt werden. Johann Ignaz Fuchs schenkte dieses Meisterwerk der Uhrmacherkunst 1878 seiner Wahlheimatstadt Bernburg.


Öffnungszeiten

Montag, Mittwoch, Freitag
09:00 - 12:00 Uhr

Dienstag
09:00 - 12:00 Uhr und 14:00 - 18:00 Uhr

Donnerstag
09:00 - 12:00 Uhr und 14:00 - 16:00 Uhr


Adresse & Kontakt

Schlossgartenstraße 16
06406 Bernburg (Saale)


Telefon
03471 - 6590

stadt@bernburg.de
www.bernburg.de

© Ingo Gottlieb, Halle - BFG-Bernburger Freizeit GmbH

Kirche St. Aegidien


Als Schlosskirche des anhalt-bernburgischen Fürstensitzes erlangte St. Aegidien große Bedeutung.
In der 1625 errichteten, kulturgeschichtlich interessanten Gruft des Chores und der Apsis liegen bis heute die Gebeine der Familienmitglieder der Fürsten und Herzöge von Anhalt-Bernburg (jüngere Linie, 1603 – 1863). Auch die als Stifterin tätige letzte Herzogin Friederike (verstorben 1902) ist hier beigesetzt.


Die Schlosskirche entstand wahrscheinlich zeitgleich mit der Stiftskirche in Gernrode und ist somit romanischen Ursprungs. Dies ist an der Apsis und dem Vierungsturm ablesbar. Die erste Nennung erfolgte allerdings erst 1375. Charakteristisch für die Kirche ist das Nebeneinander der verschiedensten Stile, welches auf rege Bautätigkeit hinweist. Der heute dominierende barocke Stil geht auf einen Umbau im Jahr 1752 zurück.

Besondere Bedeutung gewann die Kirche durch ihre Stellung als regionales Zentrum des Protestantismus. Herausragende Verdienste erwarb sich der Superintendent Friedrich Adolf Krummacher (1767 – 1845). Er war der Initiator der Union zwischen reformierter und lutherischer Kirche. Sein Schwiegersohn, Wilhelm von Kügelgen (1802 – 1867), war Hofmaler und Kammerherr des zuletzt regierenden Herzogs Alexander Carl. Mit seinen Memoiren „Jugenderinnerungen eines alten Mannes“ wurde er als Literat der Biedermeierzeit bekannt.


Öffnungszeiten

Öffnungszeiten Büro:
Montag, Mittwoch, Donnerstag 9:00 - 12:00 Uhr
Dienstag 14:00 - 18:00 Uhr


Adresse & Kontakt

Schlossstraße 7
06406 Bernburg (Saale)


Telefon
03471 - 625100


www.schlosskirche-online.de

© Michael Wittrisch - Werbestudio G

Stadtinformation Bernburg


Adresse & Kontakt

Lindenplatz 9
06406 Bernburg (Saale)


Telefon
03471 - 3469311

stadtinfo@bernburger-freizeit.de
www.bernburger-freizeit.de

© Ingo Gottlieb, Halle

Anlegeschwimmsteg am Campingplatz


Für Sportboote ist ein langer Anlegeschwimmsteg am Campingplatz vorhanden. Der Anlegeplatz ist Standort des Blauen Bandes Sachsen-Anhalt und bietet Wassertouristen eine kostenlose Liegestelle.


Angebote & Aktivitäten

Schiffsanleger / Fähranleger

© pixabay

Anlegestelle für Wasserwanderer


Beim Funda Bootsverleih gibt es eine Anlegestelle für Wasserwanderer. Hier ist das Einsetzen von Booten möglich.