Glanzlichter an der Elbe

Auf dem Elberadweg von Dessau-Roßlau nach Dresden
Image
Lutherhaus

Luthergedenkstätten Wittenberg

Vor fast 500 Jahren sah die ganze Welt auf die kleine Stadt Wittenberg an der Elbe, als Martin Luther mit seinem Thesenanschlag die protestantische Reformation einleitete.
Image
Bauhausgebäude Dessau

Bauhaus Dessau

Das Bauhaus war im 20. Jahrhundert die bedeutendste Schule für Kunst, Design und Architektur.
Image
Gondelfahrt auf dem Wörlitzer See

Dessau-Wörlitzer Gartenreich

Goethe schwärmte bereits vor 250 Jahren von dem größten und ersten Teil des Dessau-Wörlitzer Gartenreiches. 
Image
Elbufer bei Aken

Biosphärenreservat Mittelelbe

Das Biosphärenreservat Mittelelbe ist eines der ältesten Biosphärenreservate Deutschlands.

Lutherstadt Wittenberg - Torgau (ca. 68 km)

Von der Reformationsstadt folgen Sie der Elbe flussaufwärts bis in die kleine Elbstadt Pretzsch, in der sich eine Besichtigung des Renaissanceschloss und der Stadtkirche „St. Nikolai“ lohnt. Etwas abgelegener von der Elbe fahren Sie durch kleine Ortschaften bis nach Torgau, wo Schloss Hartenfels als Kurfürstenresidenz und die von Martin Luther geweihte Schlosskirche zu einem längeren Aufenthalt einlädt.

Image
Schloss Annaburg-Prettin

Annaburg-Prettin

Reizvoll umrahmt von der Elbe-Elster-Niederung und der waldreichen Annaburger Heide, liegt die kleine Stadt Annaburg, etwa 35 km südöstlich von der Lutherstadt Wittenberg entfernt. Sie ist die östlichste Stadt Sachsen-Anhalts. Den Besucher erwartet hier das große Renaissanceschloss Annaburg aus dem 16. Jahrhundert, der imposante Marktplatz mit seinen sehenswerten Fachwerkhäusern, das Porzellaneum und noch vieles mehr.

» weiterlesen
Image
Schloss Hartenfels in Torgau

Torgau - Riesa/Meißen (ca. 48 km/76 km)

Auch auf diesem Abschnitt werden Sie wieder über die hübschen Elbschlösser staunen, von denen einige ihre Tore auch für Besucher öffnen. Sie können die etwas kürzere Tour bis nach Riesa wählen und sich dort Zeit lassen um das Nudelmuseum  der bekannten Teigwaren oder den Tierpark am Kloster Riesa zu besuchen. Wer es etwas aktiver mag, fährt weiter bis nach Meißen und wird dort bereits von Weitem von dem Wahrzeichen der Stadt begrüßt: dem Burgberg mit Dom und Albrechtburg.

 

Meißen - Dresden (ca. 30 km )

Angekommen in der Weinregion Sachsen können Sie bereits in Meißen eine erste Weinprobe nehmen oder aber an einer der Straußenwirtschaften anhalten, welche Ihnen zahlreich direkt am Elberadweg begegnen werden. Auf wunderbar ausgebauten Wegen radeln Sie vorbei an der Karl-May-Stadt Radebeul und fahren schließlich in die lebendige Großstadt Dresden ein. Wer auch hier eine weitere Herausforderung sucht, kann gern einen Abstecher zum Jagdschloss August dem Starken in Moritzburg unternehmen.  Ansonsten bietet auch das oft liebevoll "Elbflorenz" genannte Dresden genügend interessante Angebote für Kulturinteressierte, Aktivtouristen und Nachtschwärmer.

Dresden - Bad Schandau (ca. 45 km)

Die letzte Radtour hält noch einmal viele beeindruckende Sehenswürdigkeiten bereit. Mit dem Schloss Pillnitz, der Basteibrücke, der Festung Königsstein und den bizarren Felslandschaften am Rande der Sächsischen Schweiz sind nur einige genannt. Auch können Sie in Bad Schandau noch kurze 7 km weiter, in die letzte kleine Ortschaft vor der Landesgrenze zu Tschechien, fahren. Das kleine Dorf Schmilka ist als Bio-Refugium direkt am Nationalpark bekannt und damit ein wunderbarer Erholungsort nach einem erlebnisreichen Radurlaub.