« Zurück zur Unterkunftsübersicht

Kinder- und Jugenderholungszentrum KiEZ Friedrichsee

Barrierefreie Angebote

Hinweis zur Zertifizierung
„Information zur Barrierefreiheit“
Zeitraum der Zertifizierung
Januar  2021 – Dezember 2023
Image
KiEZ Friedrichsee

Mitten im Wald der Dübener Heide und direkt am See befindet sich das Kinder- und Jugenderholungszentrum Friedrichsee. Machen Sie Ihren Ausflug zu einem echten Naturerlebnis und nutzen Sie unsere zahlreichen Freizeit- und Bildungsangebote im und nahe des KiEZes. Unsere Gruppenunterkünfte und Räumlichkeiten unterschiedlicher Größe (Häuser & Bungalows) bieten Platz für insgesamt 160 Kinder, die hier ihre
Ferienfreizeit, Klassenfahrt oder den KiTa-Ausflug verbringen können. Auch ältere Gäste erfreuen sich an unserer Einrichtung und veranstalten
regelmäßig Seminare, Trainingslager, Vereins- und Familientreffen. 

Die Preise verstehen sich zzgl. NK und Verpflegung. Die aktuelle Preisliste des KiEZ Friedrichsee finden Sie hier . . .

    Preise im Zimmer pro Person von 17 EUR bis 19 EUR

    Ausstattung

    Dusche & WC
    Bad & WC
    WLAN
    TV
    Terrasse
    Parkplatz
    Tiergerecht
    Fahrrad­freundlich

    Kinder- und Jugenderholungszentrum KiEZ Friedrichsee
    Am Friedrichsee 1
    OT Gniest
    06901 Kemberg
    Deutschland

    +49 34921 22472

    Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht.

    • Es ist ein unbefestigter Parkplatz vorhanden. Die Stellfläche ist für Menschen mit Behinderung nicht gekennzeichnet (Stellplatzgröße 350 cm x 500 cm, Entfernung zum Eingang: 30 m).
    • Der Weg vom Parkplatz zum Eingang ist von der Oberflächenbeschaffenheit her nicht erschütterungsarm oder leicht begeh- und befahrbar.
    • Der Zugang zum Rezeptionsgebäude erfolgt über eine Treppe mit 4 Stufen und einseitigem Handlauf. Die Eingangstür ist schwellenlos erreichbar.
    • Die Rezeption ist 110 cm hoch. Es gibt eine gleichwertige Kommunikationsmöglichkeit im Sitzen. Alternativ erfolgt die Anmeldung im ebenerdig zugänglichen Frühstücksraum im Nebengebäude (Außenbereich).
    • Alle erhobenen Türen und Durchgänge sind mindestens 80 cm breit.
    • Die für den Gast nutzbaren und erhobenen Räume sind meist nur über Treppen erreichbar.
    • Bei den zu nutzenden Türen handelt es sich nicht um Karussell- oder Rotationstüren.
    • Im Frühstücksraum sind unterfahrbare Tische vorhanden.

    Zimmer mit Sanitärraum (Mehrbettzimmer)

    • Das erhobene Zimmer befindet sich außerhalb des Hauptgebäudes in 30 m Entfernung und ist über 4 Stufen auf dem Außenweg zu erreichen.
    • Die Bewegungsflächen im Schlafbereich betragen vor wesentlichen immobilen Einrichtungsgegenständen 240 cm x 210 cm sowie links neben dem Bett 150 cm x 190 cm, rechts steht das Bett an der Wand.
    • Das Bett ist unterfahrbar.
    • Ein Pflegebett kann nicht zur Verfügung gestellt werden.
    • Die Bewegungsflächen im Sanitärraum betragen: vor/hinter der Tür 90 cm x 120 cm, vor dem WC 100 cm x 50 cm, vor dem Waschbecken 120 cm x 70 cm, links neben dem WC 50 cm x 45 cm, rechts ist das WC nicht anfahrbar.
    • Haltegriffe sind am WC nicht vorhanden.
    • Die ebenerdige Duschfläche ist 95 cm x 120 cm groß. Ein Duschstuhl ist vorhanden, Haltegriffe nicht.
    • Das Waschbecken ist eingeschränkt unterfahrbar und der Spiegel im Sitzen nicht einsehbar.

    Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht.

    • Es gibt keinen optisch wahrnehmbaren Alarm im Gebäude.
    • Es gibt keine induktive Höranlage.
    • Im Frühstücksraum gibt es Tische, an denen keine Lampen stehen oder hängen, die das Gesichtsfeld einschränken. Sitzbereiche mit geringen Umgebungsgeräuschen sind vorhanden.
    • Im Zimmer ist kein Fernseher mit Videotext vorhanden.
    • Ein WLAN–Zugang ist verfügbar.
    • Das Anklopfen an der Zimmertür wird nicht durch ein Blinksignal angezeigt.
    • Es ist mindestens eine frei verfügbare Steckdose in der Nähe des Bettes vorhanden.

    Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht.

    • Assistenzhunde dürfen mitgebracht werden.
    • Der Eingangsbereich ist nicht visuell kontrastreich gestaltet und nicht durch einen taktil wahrnehmbaren Bodenbelagswechsel erkennbar.
    • Es sind keine Karussell- oder Rotationstüren vorhanden.
    • Beschilderungen sind in schlecht lesbarer Schrift vorhanden.
    • Räume und Flure sind hell ausgeleuchtet.
    • Es sind keine Hindernisse, z.B. in den Weg/Raum ragende Gegenstände, vorhanden.
    • Es gibt kein durchgängiges Leitsystem mit Bodenindikatoren.

     

      Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht.

      • Name und Logo des Betriebes sind von außen klar erkennbar.
      • Visitenkarten/Prospekte mit Anschrift und Telefonnummer des Gastgebers liegen an der Rezeption sichtbar aus.
      • Es gibt keine Speisekarte.
      • Informationen sind nicht mit Piktogrammen oder Bildern dargestellt.
      • Es ist kein farbliches oder bildhaftes Leitsystem vorhanden.
      • Die Ziele der Wege sind meist in Sichtweite. Ein Wegeleitsystem ist nicht vorhanden.