« Zurück zur Unterkunftsübersicht

SL´otel im Parforcehaus Bernburg - RfA

Barrierefreie Angebote

Hinweis zur Zertifizierung
„Barrierefreiheit geprüft – teilweise barrierefrei für Menschen mit Gehbehinderung“
Zeitraum der Zertifizierung
Dezember 2020 – November 2023
Image
SLótel Bernburg

66 Doppelzimmer
59 - 154 EUR

65 Einzelzimmer
56 - 82 EUR

Ausstattung

Dusche & WC
Bad & WC
WLAN
TV
Terrasse
Parkplatz
Tiergerecht
Fahrrad­freundlich

SL´otel im Parforcehaus Bernburg
Aderstedter Str. 1
06406 Bernburg
Deutschland

+49 3471 6899-0

SLòtel im Parforcehaus Bernburg

Barrierefrei zertifizierter Betrieb
Image
SLótel Bernburg Zimmer

Herzlich Willkommen in Bernburg und Hello again, liebe Gäste! 

Unter diesem Motto haben wir das altehrwürdige Parkhotel wieder zum Leben erweckt und werden es in den nächsten Jahren zu altem Glanz führen. Im Verbund unserer SL’otel Häuser – Das StadtHotel, Budget und SonderBar bieten wir für unsere Bernburg-Besucher ein ansprechendes, stufenlos zugängliches Haus mit Aufzug, Restaurant, großzügigen Zimmern und allen Annehmlichkeiten, die es für einen erholsamen Aufenthalt braucht. 

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht.

  • Es gibt einen nicht gekennzeichneten Parkplatz für Menschen mit Behinderung (Stellplatzgröße: 350 cm x 500 cm).

  • Der Weg vom Parkplatz zum Eingang ist 10 m lang.

  • Das Gebäude ist stufenlos zugänglich.

  • Alle für den Gast nutzbaren und erhobenen Räume und Einrichtungen sind stufenlos oder über eine Rampe und einen Aufzug zugänglich.

  • Die Rampe im Flur zum Tagungsraum hat eine maximale Neigung von 8 % und eine Gesamtlänge von 4 m.

  • Die Aufzugkabine ist 109 cm x 139 cm groß. Die Aufzugtür ist 101 cm breit.

  • Fast alle für den Gast nutzbaren und erhobenen Türen/Durchgänge sind mindestens 68 cm breit.

  • Die Rezeption ist an der niedrigsten Stelle 78 cm hoch.

  • Im Restaurant sind keine unterfahrbare Tische vorhanden (Maximalhöhe 80 cm, Unterfahrbarkeit in einer Höhe von 67 cm und einer Tiefe von 30 cm).

  • Angebotene Hilfsmittel: Duschrollstuhl

Zimmer 1 (Doppelzimmer, Untergeschoss)

  • Die Zimmertür ist 82 cm breit.

  • Die Bewegungsflächen betragen: vor wesentlichen, feststehenden Einrichtungsgegenständen (z.B. Schrank) 300 cm x 165 cm; links und rechts neben dem Bett 65 cm x 200 cm.

  • Das Bett ist 57 cm hoch.

  • Ein Pflegebett ist nicht vorhanden.

  • Das Bad ist nicht für Menschen mit Behinderung konzipiert (sehr kleine Bewegungsflächen, keine Haltegriffe etc.).

  • Die Badtür ist 68 cm breit.

  • Die Dusche ist schwellenlos zugänglich.

  • Die Bewegungsfläche in der Dusche beträgt 120 cm x 145 cm.

  • Es ist ein Duschsitz vorhanden oder kann bei Bedarf bereitgestellt werden.

  • Es sind keine Haltegriffe in der Dusche vorhanden.

  • Es ist kein Alarmauslöser vorhanden.

Appartement 131 (Doppelzimmer, 1. Obergeschoss)

  • Die Zimmertür ist 82 cm breit.

  • Die Bewegungsflächen vor/hinter der Tür sind mindestens 127 cm x 200 cm groß.

  • Der schmalste Durchgang im Schlafraum ist 106 cm breit.

  • Die Bewegungsflächen betragen: vor wesentlichen, feststehenden Einrichtungsgegenständen (z.B. Schrank) 200 cm x 127 cm; links neben dem Bett 60 cm x 200 cm; rechts neben dem Bett 106 cm x 200 cm.

  • Das Bett ist 67 cm hoch.

  • Ein Pflegebett ist nicht vorhanden.

  • Das Bad ist nicht für Menschen mit Behinderung konzipiert (sehr kleine Bewegungsflächen, keine Haltegriffe etc.).

  • Die Badtür ist 69 cm breit.

  • Die Dusche ist schwellenlos zugänglich.

  • Die Bewegungsfläche in der Dusche beträgt 100 cm x 140 cm.

  • Es ist ein Duschsitz vorhanden oder kann bei Bedarf bereitgestellt werden.

  • Es sind keine Haltegriffe in der Dusche vorhanden.

  • Es ist kein Alarmauslöser vorhanden.

Öffentliches WC für Menschen mit Behinderung (Erdgeschoss)

  • Die Tür ist 93 cm breit.

  • Die Bewegungsflächen betragen: vor/hinter der Tür und dem WC 114 cm x 116 cm; vor dem Waschbecken 108 cm x 116 cm; links neben dem WC 56 cm x 56 cm, rechts ist keine Bewegungsfläche vorhanden.

  • Es sind links und rechts vom WC Haltegriffe vorhanden. Der Haltegriff links vom WC ist hochklappbar.

  • Das Waschbecken ist unterfahrbar.

  • Der Spiegel ist im Stehen und Sitzen einsehbar.

  • Es ist kein Alarmauslöser vorhanden.

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht.

  • Der Alarm ist im gesamten Gebäude optisch deutlich wahrnehmbar.

  • Es gibt keine induktive Höranlage.

  • Ein abgehender Notruf im beiden baugleichen Aufzügen wird akustisch bestätigt.

  • Im Restaurant sind Tische mit heller und blendfreier Beleuchtung vorhanden, an denen keine Lampen stehen oder hängen, die das Gesichtsfeld bzw. den Blickkontakt stören.

  • Es gibt einen Sitzbereich mit geringen Umgebungsgeräuschen (z.B. Sitzecke, separater Raum).

  • Im Zimmer 1 und im Appartement 131 ist mindestens eine frei verfügbare Steckdose in der Nähe des Bettes vorhanden.

  • Es wird W-LAN angeboten.

 

  •  

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht.

  • Assistenzhunde dürfen in alle relevanten Bereiche/Räume mitgebracht werden.

  • Außenwege haben meist keine visuell kontrastreiche oder taktil erfassbare Gehwegbegrenzung.

  • Der Eingang ist nicht visuell kontrastreich gestaltet.

  • Fast alle erhobenen und für den Gast nutzbaren Bereiche sind gut, d.h. hell und blendfrei, ausgeleuchtet. Ausnahme: schwaches Licht auf der Treppe ins UG

  • Es sind keine visuell kontrastreichen oder taktil erfassbaren Bodenindikatoren vorhanden.

  • Die Beschilderung ist in gut lesbarer und kontrastreicher Schrift gestaltet.

  • Es gibt Glastüren ohne Sicherheitsmarkierungen.

  • Ein abgehender Notruf im Aufzug wird akustisch bestätigt. Die Halteposition wird nicht durch Sprache angesagt. Die Bedienelemente sind visuell kontrastreich gestaltet und taktil erfassbar.

  • Alternativ sind Treppen vorhanden.

  • Treppenstufen sind nicht visuell kontrastreich gestaltet.

  • Treppen haben mindestens einen einseitigen Handlauf.

  • Die Schrift der Speisekarte im Restaurant ist in schnörkelloser und kontrastreicher Schrift gestaltet.

  • Angebotene Hilfsmittel: Lesehilfen (Lesebrillen, Lupen)

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht.

  • Name bzw. Logo des Hotels sind von außen nicht klar erkennbar.

  • Die Ziele der Wege sind in Sichtweite oder es sind Wegezeichen in ständig sichtbarem Abstand vorhanden.

  • Es stehen keine Informationen in Leichter Sprache zur Verfügung.

  • Es ist keine Speisekarte mit Bildern vorhanden und die Speisen werden nicht sichtbar präsentiert (außer Frühstücksbuffet).