Europaradweg R1

60 km Teilabschnitt zwischen Dessau und Wittenberg - Barrierefreiheit geprüft
Image
Bauhausgebäude Dessau

Der Europaradweg R1 beeindruckt auf dieser Strecke mit einer unvergleichlichen Landschaft und 4 UNESCO-Welterbestätten.

Zugang zum Radweg: 

Start und Ziel können frei gewählt werden (Dessau oder Wittenberg)

Der Teilabschnitt des R1 Radweges hat eine Gesamtlänge von 60 km.

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht.

Parkplatz

  • Der vom ADAC mit dem Zertifikat "Fahrradfreundlicher Parkplatz" ausgezeichnete Parkplatz liegt am Kurfürstenring in der Nähe zum Altstadtbahnhof. Er kann zeitlich unbegrenzt und kostenlos genutzt werden.
  • Es gibt drei gekennzeichnete Parkplätze für Menschen mit Behinderung (Stellplatzgröße: 350 cm x 500 cm).

Radweg  

  • Der Teilabschnitt des R1 Radweges hat eine Gesamtlänge von 60 km.
  • Start und Ziel können frei gewählt werden (Dessau oder Wittenberg)
  • Der Radweg ist stufenlos zugänglich.
  • Der Radweg ist mindestens 250 cm breit.
  • Die schmalste Breite beträgt 120 cm über 150 m Länge. Es sind teilweise Begegnungsflächen vorhanden.
  • Der Radweg ist überwiegend leicht begeh- und befahrbar und hat eine maximale Längsneigung von bis zu 8 % auf einer Länge von 40 m.
    Ausnahme: Am Bahnhof Radis befindet sich auf ca. 200 m ein zerfahrener, unbefestigter Teilabschnitt.
  • Es sind keine Gefahrenstellen/Gefahrenbereiche vorhanden (z.B. steile, kurvige Abfahrten; schlecht einsehbare oder spät erkennbare Einmündungen auf Straßen, Poller/Umlaufschranken).
  • Der Weg ist eindeutig, einheitlich und durchgehend ausgeschildert.
  • Der Radweg ist teilweise auch für Wanderer/Spaziergänger nutzbar.
  • Der Radweg ist nahezu autofrei (separate Radwege, nicht öffentliche Straßen/Wege, Wirtschafts-, Forst-und Landwirtschaftswege) bzw. führt über Landstrassen und 30 km/h Zonen.
  • Es ist eine Überquerung einer mit Kfz befahrenen Straße notwendig.

Rastplätze

  • Insgesamt gibt es am Radweg fünf Rastmöglichkeiten mit Sitzgelegenheiten und teilweise Schutzhütten. Abfallbehälter sind vorhanden.

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht.

Parken und Radweg

  • Der vom ADAC mit dem Zertifikat "Fahrradfreundlicher Parkplatz" ausgezeichnete Parkplatz liegt am Kurfürstenring in der Nähe zum Altstadtbahnhof. Er kann zeitlich unbegrenzt und kostenlos genutzt werden.
  • Der Teilabschnitt des R1 Radweges hat eine Gesamtlänge von 60 km.
  • Start und Ziel können frei gewählt werden (Dessau oder Wittenberg)
  • Der Radweg ist mindestens 250 cm breit.
  • Die schmalste Breite beträgt 120 cm über 150 m Länge. Es sind teilweise Begegnungsflächen vorhanden.
  • Der Radweg ist überwiegend leicht begeh- und befahrbar und hat eine maximale Längsneigung von bis zu 8 % auf einer Länge von 40 m.
    Ausnahme: Am Bahnhof Radis befindet sich auf ca. 200 m ein zerfahrener, unbefestigter Teilabschnitt.
  • Es sind keine Gefahrenstellen/Gefahrenbereiche vorhanden (z.B. steile, kurvige Abfahrten; schlecht einsehbare oder spät erkennbare Einmündungen auf Straßen, Poller/Umlaufschranken).
  • Der Weg ist eindeutig, einheitlich und durchgehend ausgeschildert.
  • Der Radweg ist teilweise auch für Wanderer/Spaziergänger nutzbar.
  • Der Radweg ist nahezu autofrei (separate Radwege, nicht öffentliche Straßen/Wege, Wirtschafts-, Forst-und Landwirtschaftswege) bzw. führt über Landstrassen und 30 km/h Zonen.
  • Es ist eine Überquerung einer mit Kfz befahrenen Straße notwendig.

Rastplätze

  • Insgesamt gibt es am Radweg fünf Rastmöglichkeiten mit Sitzgelegenheiten und teilweise Schutzhütten. Abfallbehälter sind vorhanden.

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht.

Parken und Radweg

  • Der vom ADAC mit dem Zertifikat "Fahrradfreundlicher Parkplatz" ausgezeichnete Parkplatz liegt am Kurfürstenring in der Nähe zum Altstadtbahnhof. Er kann zeitlich unbegrenzt und kostenlos genutzt werden.
  • Der Teilabschnitt des R1 Radweges hat eine Gesamtlänge von 60 km.
  • Start und Ziel können frei gewählt werden (Dessau oder Wittenberg)
  • Der Radweg ist mindestens 250 cm breit.
  • Die schmalste Breite beträgt 120 cm über 150 m Länge. Es sind teilweise Begegnungsflächen vorhanden.
  • Der Radweg ist überwiegend leicht begeh- und befahrbar und hat eine maximale Längsneigung von bis zu 8 % auf einer Länge von 40 m.
    Ausnahme: Am Bahnhof Radis befindet sich auf ca. 200 m ein zerfahrener, unbefestigter Teilabschnitt.
  • Es sind keine Gefahrenstellen/Gefahrenbereiche vorhanden (z.B. steile, kurvige Abfahrten; schlecht einsehbare oder spät erkennbare Einmündungen auf Straßen, Poller/Umlaufschranken).
  • Der Weg ist eindeutig, einheitlich und durchgehend ausgeschildert.
  • Der Radweg ist teilweise auch für Wanderer/Spaziergänger nutzbar.
  • Der Radweg ist nahezu autofrei (separate Radwege, nicht öffentliche Straßen/Wege, Wirtschafts-, Forst-und Landwirtschaftswege) bzw. führt über Landstrassen und 30 km/h Zonen.
  • Es ist eine Überquerung einer mit Kfz befahrenen Straße notwendig.

Rastplätze

  • Insgesamt gibt es am Radweg fünf Rastmöglichkeiten mit Sitzgelegenheiten und teilweise Schutzhütten. Abfallbehälter sind vorhanden.

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht.

Parken und Radweg

  • Der vom ADAC mit dem Zertifikat "Fahrradfreundlicher Parkplatz" ausgezeichnete Parkplatz liegt am Kurfürstenring in der Nähe zum Altstadtbahnhof. Er kann zeitlich unbegrenzt und kostenlos genutzt werden.
  • Der Teilabschnitt des R1 Radweges hat eine Gesamtlänge von 60 km.
  • Start und Ziel können frei gewählt werden (Dessau oder Wittenberg)
  • Der Radweg ist mindestens 250 cm breit.
  • Die schmalste Breite beträgt 120 cm über 150 m Länge. Es sind teilweise Begegnungsflächen vorhanden.
  • Der Radweg ist überwiegend leicht begeh- und befahrbar und hat eine maximale Längsneigung von bis zu 8 % auf einer Länge von 40 m.
    Ausnahme: Am Bahnhof Radis befindet sich auf ca. 200 m ein zerfahrener, unbefestigter Teilabschnitt.
  • Es sind keine Gefahrenstellen/Gefahrenbereiche vorhanden (z.B. steile, kurvige Abfahrten; schlecht einsehbare oder spät erkennbare Einmündungen auf Straßen, Poller/Umlaufschranken).
  • Der Weg ist einheitlich und durchgehend ausgeschildert. Die Wegezeichen sind klar erkennbar.
  • Der Radweg ist teilweise auch für Wanderer/Spaziergänger nutzbar.
  • Der Radweg ist nahezu autofrei (separate Radwege, nicht öffentliche Straßen/Wege, Wirtschafts-, Forst-und Landwirtschaftswege) bzw. führt über Landstrassen und 30 km/h Zonen.
  • Es ist eine Überquerung einer mit Kfz befahrenen Straße notwendig.

Rastplätze

  • Insgesamt gibt es am Radweg fünf Rastmöglichkeiten mit Sitzgelegenheiten und teilweise Schutzhütten. Abfallbehälter sind vorhanden.