Schloss und Schlosspark Mosigkau

Barrierefreiheit geprüft
Image
Eingang Schloss und Park Mosigkau
Image
Infostufe

 

 

 

Zertifikat
 „Information zur Barrierefreiheit“

 Zeitraum:  Februar 2022 – Januar 2025

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht.

  • Es gibt einen gekennzeichneten Parkplatz für Menschen mit Behinderung (Stellplatzgröße: 350 cm x 500 cm).

  • Der Weg vom Parkplatz zum Parkeingang ist 170 m lang. Er ist leicht begeh- und befahrbar.

GartenreichLaden im Schlosspark Mosigkau

  • Der GartenreichLaden ist über einen Nebeneingang (hinter dem Haus) mit Hublift stufenlos erreichbar.

  • Die Plattform des Hublifts ist 93 cm x 125 cm groß. Im Lift befindet sich eine Totmannsteuerung.

  • Die Treppe am Nebeneingang hat einen einseitigen Handlauf.

  • Alle für den Gast nutzbaren und erhobenen Türen/Durchgänge sind mindestens 90 cm breit.

  • Der Kassentresen ist 120 cm hoch. Es ist eine andere, gleichwertige Kommunikationsmöglichkeit im Sitzen vorhanden.

Schlosspark Mosigkau

  • Außenwege sind mindestens 160 cm breit und von der Oberflächenbeschaffenheit her leicht begeh- und befahrbar.

  • Im Schlosspark sind keine Sitzgelegenheiten vorhanden.

Schloss Mosigkau

  • Das Schloss mit seinem einzigartigen Galeriesaal und den Ausstellungsräumen im Erdgeschoss ist nur über vier Stufen ohne Handlauf zugänglich.

  • Türen und Durchgänge sind mindestens 100 cm breit.

  • Es gibt Türschwellen zwischen 1 cm und 3 cm Höhe.

  • Sitzgelegenheiten sind nicht vorhanden.

  • Es finden kombinierte Park- und Schlossführungen auf Voranmeldung, auch außerhalb der Öffnungszeiten statt.

  • Angebotene Hilfsmittel: tragbare Hocker in der Ausstellung

Öffentliches WC für Menschen mit Behinderung

  • Das WC ist stufenlos in unmittelbarer Nähe des Nebeneingangs GartenreichLaden zugänglich.

  • Die WC-Tür ist 95 cm breit.

  • Die Bewegungsflächen betragen: vor der Tür, außerhalb des WCs 130 cm x 200 cm; vor dem WC und vor dem Waschbecken mindestens 150 cm x 150 cm; links und rechts neben dem WC mindestens 90 cm x 70 cm.

  • Es sind links und rechts vom WC Haltegriffe vorhanden. Die Haltegriffe sind hochklappbar.

  • Das Waschbecken ist unterfahrbar.

  • Der Spiegel ist im Stehen und Sitzen einsehbar.

  • Es ist ein Alarmauslöser vorhanden.

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht.

  • Es gibt weder im GartenreichLaden noch im Schloss einen optisch deutlich wahrnehmbaren Alarm.

  • Eine induktive Höranlage ist nicht vorhanden.

  • Es werden keine Führungen für Menschen mit Hörbehinderung und gehörlose Menschen angeboten.

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht.

  • Alle Eingänge sind visuell kontrastreich gestaltet.

  • Alle erhobenen und für den Gast nutzbaren Bereiche sind gut, d.h. hell und blendfrei, ausgeleuchtet.

  • Es sind keine visuell kontrastreichen oder taktil erfassbaren Bodenindikatoren vorhanden.

  • Außenwege haben meist eine visuell kontrastreiche oder taktil erfassbare Gehwegbegrenzung.

GartenreichLaden und Schlosspark

  • Assistenzhunde sind im GartenreichLaden und im Schlosspark willkommen.

  • Am Haupt- und Nebeneingang zum GartenreichLaden gibt es Glastüren ohne Sicherheitsmarkierungen.

  • Treppenstufen am Nebeneingang zum GartenreichLaden sind nicht visuell kontrastreich gestaltet und haben einen einseitigen Handlauf.

Schloss Mosigkau

  • Das Schloss ist nur über vier Stufen ohne Handlauf zugänglich

  • Assistenzhunde dürfen nicht mitgebracht werden.

  • Die Exponate sind allgemein gut ausgeleuchtet.

  • Es werden keine Führungen für Menschen mit Sehbehinderung und blinde Menschen angeboten.

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht.

  • Eine Beschilderung am Eingang des Schlosses oder des Schlossparks ist von außen nicht klar erkennbar.

  • Die Ziele der Wege sind in Sichtweite oder es sind Wegezeichen in ständig sichtbarem Abstand vorhanden.