Europa-Jugendbauernhof Deetz e.V.

Die Einrichtung hat in 2 Häusern 83 Bettenplälze zur Verfügung. Vom Einzelzimmer und Doppelzimmer mit Dusche inkl. der Zimmer. Weitere Zimmer sind ab 2- 8 Bettenplätzen in den Räumlichkeiten vorhanden. Bolzplätze, Tischtennisplatten und viele Spielmöglichkeiten sind vorhanden. Der traditionelle Bauernhof gibt allen Gästen den Kontakt zur Landwirtschaft und Umweltbildung. Das Storchennest auf dem Hof mit Kamera lässt Einblicke in das Storchenleben zu.

Unser Haus hat auch die Möglichkeit der Vollpension mit Frühstück, Mittag, Vesper und Abendessen. Auch Selbstversorgung mit Nutzung der eigenen Küchen ist machbar und am Wochenende sehr interessant. Für Familientreffen und Familienfeiern sind wir ebenfals eingerichtet. Eine lndoor- Kegelbahn komplettiert unser Angebot. Grillplatz und Raufe zum Feiern auf dem Hof sind möglicli. Bitte fragen Sie uns über unsere Mailadresse an. Wir beantworten gern lhre Fragen !

Öffnungszeiten

07:30 -16:30 Uhr bzw. auf Anfrage

Weitere Informationen

Typisierung
Bauernhof
Jugendherberge
Online buchbar
Ausstattung
Parkplatz
Dusche & WC
Bad & WC
TV
Nichtraucher
Fahrradverleih
Reinigungsservice
Halbpension
Frühstück
Zimmerservice
Wi-Fi
Familienfreundlich
Vollpension
Fremdsprachen
Deutsch
Englisch
Freizeit/Sport
Bademöglichkeit
Billardtisch
Tischtennisplatz
Fitnessraum
Lage
Ruhige Lage
Zentrale Lage
Kindgerechte Ausstattung
Rausfallschutz für Kinderbett
Kinderbett
Gitterbett / Babybett
Kinderspielplatz

Reisen für Alle

Informationen zur Barrierefreiheit

Informationen für Menschen mit Gehbehinderung und Rollstuhlfahrer

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht am Ende des Textes.

  • Es gibt einen nicht gekennzeichneten Parkplatz für Menschen mit Behinderung auf der Straße (Stellplatzgröße: 350 cm x 500 cm).
  • Der Weg vom Parkplatz zum Hofeingang ist 10 m lang. Er ist leicht begeh- und befahrbar.
  • In 70 m Entfernung befindet sich die Bushaltestelle Zerbster Strasse.
  • Das Gelände und das Gebäude mit Seminarraum und WC sind stufenlos zugänglich.
  • Außenwege sind mindestens 200 cm breit und überwiegend nicht leicht begeh- und befahrbar.
  • Fast alle für den Gast nutzbaren und erhobenen Räume und Einrichtungen sind stufenlos oder über einen Treppensitzlift zugänglich.
  • Ausnahmen: Das Haus 2 (Zimmer) ist nur über 6 Stufen zugänglich.
  • Alle für den Gast nutzbaren und erhobenen Türen/Durchgänge sind mindestens 90 cm breit.

Haus 2: Zimmer 4 (Doppelzimmer 1. Obergeschoss)

  • Die Bewegungsflächen vor/hinter der Tür sind mindestens 120 cm x 120 cm groß.
  • Es ist eine Verbindungstür zu einem weiteren Zimmer vorhanden.
  • Der schmalste Durchgang im Schlafraum ist 85 cm breit.
  • Die Bewegungsflächen betragen:
    • vor wesentlichen, feststehenden Einrichtungsgegenständen (z.B. Schrank) sowie links neben dem Bett 85 cm x 217 cm; rechts steht das Bett an der Wand.
  • Das Bett ist 45 cm hoch.
  • Ein Pflegebett ist nicht vorhanden.
  • Die Bewegungsflächen im Bad betragen:
    • vor/hinter der Tür, vor dem WC und vor dem Waschbecken mindestens 120 cm x 120 cm;
    • links neben dem WC 28 cm x 69 cm und rechts neben dem WC 56 cm x 69 cm.
  • Es ist ein Haltegriff rechts vom WC vorhanden. Der Haltegriff ist hochklappbar.
  • Das Waschbecken ist unterfahrbar.
  • Der Spiegel ist im Sitzen nicht einsehbar.
  • Die Dusche ist schwellenlos zugänglich.
  • Die Bewegungsfläche in der Dusche beträgt 145 cm x 200 cm.
  • Es ist ein Duschsitz vorhanden oder kann bei Bedarf bereitgestellt werden.
  • Es sind Haltegriffe in der Dusche vorhanden.
  • Es ist kein Alarmauslöser vorhanden.

Öffentliches WC für Menschen mit Behinderung (Erdgeschoss)

  • Die Bewegungsflächen betragen:
    • vor/hinter der Tür, vor dem WC und vor dem Waschbecken mindestens 150 cm x 150 cm;
    • links und rechts neben dem WC mindestens 90 cm x 54 cm.
  • Es sind links und rechts vom WC Haltegriffe vorhanden. Die Haltegriffe sind hochklappbar.
  • Das Waschbecken ist eingeschränkt unterfahrbar.
  • Der Spiegel ist im Stehen und Sitzen einsehbar.
  • Es ist kein Alarmauslöser vorhanden.

Informationen für Menschen mit Hörbehinderung und Gehörlose

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht am Ende des Textes.

  • Es gibt keinen optisch deutlich wahrnehmbaren Alarm.
  • Es gibt keine induktive Höranlage.

Haus 2: Zimmer 4 (Doppelzimmer 1. Obergeschoss)

  • Es ist mindestens eine frei verfügbare Steckdose in der Nähe des Bettes vorhanden.
  • Das Klingeln oder Anklopfen an die Zimmertür wird nicht durch ein Blinksignal angezeigt, welches in allen Räumen wahrgenommen werden kann.
  • Es wird W-LAN angeboten.

Informationen für Menschen mit kognitiven Beeinträchtigungen

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht am Ende des Textes.

  • Name bzw. Logo des Jugendbauernhofes sind von außen klar erkennbar.
  • Die Ziele der Wege sind in Sichtweite oder es sind Wegezeichen in ständig sichtbarem Abstand vorhanden.
  • Es ist kein farbliches oder bildhaftes Leitsystem vorhanden.
  • Informationen zur Orientierung sind bildhaft verfügbar (Piktogramme, fotorealistische Darstellung).
  • Es gibt keine Informationen in Leichter Sprache.

Informationen für Menschen mit Sehbehinderung und Blinde

Einige Hinweise zur Barrierefreiheit haben wir nachfolgend zusammengestellt. Detaillierte Angaben finden Sie im Prüfbericht am Ende des Textes.

  • Assistenzhunde dürfen auf das Gelände und ins Zimmer 4 mitgebracht werden.
  • Außenwege haben meist keine visuell kontrastreiche oder taktil erfassbare Gehwegbegrenzung.
  • Der Eingang ist visuell kontrastreich gestaltet und nicht durch einen taktil wahrnehmbaren Bodenbelagswechsel erkennbar.
  • Alle erhobenen und für den Gast nutzbaren Bereiche sind gut, d.h. hell und blendfrei, ausgeleuchtet.
  • Es sind keine visuell kontrastreichen oder taktil erfassbaren Bodenindikatoren vorhanden.
  • Die Beschilderung ist in gut lesbarer und kontrastreicher Schrift gestaltet.
  • Es gibt Glastüren ohne Sicherheitsmarkierungen.
  • Treppenstufen sind nicht visuell kontrastreich gestaltet.
  • Treppen haben mindestens einen einseitigen Handlauf.
  • Informationen sind nicht in Braille- oder Prismenschrift verfügbar.

Kategorien

Touristinformationen
Messe-, Tagungs- und Veranstaltungsstätten
Shopping
Reisebüros
Öffentliche Verwaltung
Vereine

Merkmale

Stufen